Palliativversorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung

Zur Hospizversorgung nach § 39a SGB V und zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung nach § 37b SGB V

  • Johanna Föllmer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Johanna Föllmer
    Pages 1-8
  3. Johanna Föllmer
    Pages 9-38
  4. Johanna Föllmer
    Pages 39-139
  5. Johanna Föllmer
    Pages 140-231
  6. Johanna Föllmer
    Pages 285-289
  7. Johanna Föllmer
    Pages 290-292
  8. Back Matter
    Pages 293-328

About this book

Introduction

Bedingt durch den demographischen Wandel hat die Palliativversorgung in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Seit 1997 existieren im Recht der gesetzlichen Krankenversicherung spezielle Regelungen für Schwerstkranke und Sterbende, welche im Mittelpunkt der Arbeit stehen. Es erfolgt zunächst eine Darstellung der Entwicklung von Palliativmedizin und Hospizarbeit sowie eine Einordnung in das krankenversicherungsrechtliche System, wobei auch die Schnittstellen zur Pflegeversicherung behandelt werden. Sodann werden die Rechtsgrundlagen der stationären und ambulanten Hospizversorgung sowie der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung untersucht und Probleme in der Umsetzung aufgezeigt. Abschließend widmet sich die Verfasserin der Frage, welche verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Ausgestaltung der Palliativversorgung zu stellen sind und ob die existierenden Regelungen vor diesem Hintergrund ausreichend sind.​

Keywords

Ambulante Palliativversorgung Gesetzliche Krankenversicherung Hospiz Menschenwürde Palliativmedizin

Authors and affiliations

  • Johanna Föllmer
    • 1
  1. 1.Juristische FakultätUniversität HeidelbergHeidelbergGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-41318-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-642-41317-9
  • Online ISBN 978-3-642-41318-6
  • Series Print ISSN 1617-1497
  • About this book