Autonomie und Familie

Behandlungsentscheidungen bei geschäfts- und einwilligungsunfähigen Volljährigen

  • Daniel Brauer

Part of the MedR Schriftenreihe Medizinrecht book series (MEDR)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Daniel Brauer
    Pages 1-2
  3. Daniel Brauer
    Pages 3-3
  4. Daniel Brauer
    Pages 5-17
  5. Daniel Brauer
    Pages 19-31
  6. Daniel Brauer
    Pages 149-152
  7. Daniel Brauer
    Pages 153-157
  8. Daniel Brauer
    Pages 159-167
  9. Daniel Brauer
    Pages 169-199
  10. Daniel Brauer
    Pages 201-205
  11. Back Matter
    Pages 207-236

About this book

Introduction

Beiträge zur Patientenautonomie gibt es viele. Was bisher aber kaum Beachtung gefunden hat, ist das Verhältnis zwischen Patientenautonomie und der Familie als personellem Nahraum. Das vorliegende Buch schließt diese Lücke, indem es die Bedeutung von Familienangehörigen bei medizinischen Entscheidungssituationen geschäfts- und einwilligungsunfähiger Patienten untersucht. Der Autor bereitet die Thematik systematisch auf, indem er, ausgehend von einer Darstellung eines Autonomiekonzepts und den Grundlagen der medizinischen Behandlung, der Kernfrage nachgeht, wie die Familie in den Entscheidungsfindungsprozess einbezogen wird und warum. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen untersucht der Autor, ob aus der Einbeziehung der Familie eine Gefährdung für die Autonomie des Einzelnen folgt. Abschließend wendet sich der Autor der Beteiligung von Familienmitgliedern in den Rechtsordnungen der USA und den sich aus einem Rechtsvergleich ergebenden Handlungsimpulsen für das deutsche Recht zu.​

Keywords

Autonomie Behandlungsentscheidungen Familie Patient Vertrauen

Authors and affiliations

  • Daniel Brauer
    • 1
  1. 1.KasselGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-39036-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-642-39035-7
  • Online ISBN 978-3-642-39036-4
  • Series Print ISSN 1431-1151
  • About this book