Advertisement

E-Man

Die neuen virtuellen Herrscher

  • Gunter Dueck

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Gunter Dueck
    Pages 1-6
  3. Gunter Dueck
    Pages 103-133
  4. Gunter Dueck
    Pages 135-155
  5. Gunter Dueck
    Pages 157-184
  6. Gunter Dueck
    Pages 185-218
  7. Back Matter
    Pages 229-240

About this book

Introduction

Die Haupteigenschaften des in der Wirtschaft "ausschlaggebenden" Menschen werden sich ändern. Wir verlassen die "Bauerngesellschaft" der ruhigen, pflichttreuen Menschen, die Tradition, Erfahrung und Ordnung herrschen lassen (Old Economy). Die neue Zeit "kämpft" mit neuen Geschäftsmodellen und immer schnelleren Technologiezyklen um die Milliarden, die der Erste im Markt erringen kann. Keine Zeit mehr für Erfahrung & Co.

Wie wird das sein - in E-Man's World? Besser? Mit 40 Millionär oder Burnout? Wie lange tobt der Umbruch? E-Man muss vor allem kreativ, proaktiv, authentisch, erneuerungs- und risikofähig sein, voller Verrtrauen im stärksten Wandel. Ein Bericht aus der Turbulenzzone des Managements und des Innermenschlichen. Wie gewohnt spannend, provokativ, streitbar und leidenschaftlich subjektiv! Die dritte Auflage wurde um ein Nachwort des Autors ergänzt.

Gunter Dueck (1951) lebt in Waldhilsbach bei Heidelberg. Er war von 1982-87 Professor für Mathematik in Bielefeld und arbeitete dann bei der IBM an Strategie, Cultural Change und der Gründung neuer Geschäftsfelder (Business Intelligence, Cloud Computing). Zuletzt, bis 2011, war er Chief Technology Officer der IBM Deutschland. Der hochdekorierte Wissenschaftler, IEEE Fellow und querdenkende Bestsellerautor vieler satirisch-philosophischer Bücher kämpft heute als Philosoph, wie er sagt, „im Unruhestand für die Weltverbesserung“: für Bildung und neue Professionalität, für Innovation und Vorfreude auf das Digitale Zeitalter.

Keywords

Change Management Computer Corporate Development New Economy Smart Wissensgesellschaft Ökonomie

Authors and affiliations

  • Gunter Dueck
    • 1
  1. 1.NeckargemündGermany

Bibliographic information