Advertisement

Simulation diskreter Prozesse

Methoden und Anwendungen

  • Ulrich Hedtstück

Part of the eXamen.press book series (EXAMEN)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Methoden und Anwendungen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Ulrich Hedtstück
      Pages 3-19
    3. Ulrich Hedtstück
      Pages 21-37
    4. Ulrich Hedtstück
      Pages 39-62
    5. Ulrich Hedtstück
      Pages 75-116
    6. Ulrich Hedtstück
      Pages 117-138
    7. Ulrich Hedtstück
      Pages 139-164
  3. Theoretische Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 165-165
    2. Ulrich Hedtstück
      Pages 167-173
    3. Ulrich Hedtstück
      Pages 175-192
    4. Ulrich Hedtstück
      Pages 193-214
    5. Ulrich Hedtstück
      Pages 215-224
  4. Back Matter
    Pages 225-235

About this book

Introduction

Dieses Buch führt in die Simulation diskreter Prozesse ein. Typische Anwendungsbeispiele sind Fertigungsprozesse, Strassenverkehrssituationen, Menschenströme und Geschäftsprozesse. Der Autor vermittelt die grundlegende ereignisorientierte Simulation sowie deren programmiertechnische Realisierung. Anhand vieler Beispiele wird die Lösung spezieller Detailprobleme mit grundlegendem Charakter gezeigt. Die durch die Optimierung von Geschäftsprozessen entstandenen neuen Herausforderungen bezüglich der Simulation bilden einen Schwerpunkt der Darstellung, ein separater Teil ist den theoretischen Grundlagen gewidmet. Lernziel des Buches ist die Fähigkeit, diskrete Prozesse mit den passenden Mitteln zu modellieren und dazu eine Simulationssoftware zu entwerfen bzw. die Mechanismen bestehender Simulationssoftware so zu begreifen, dass sie gewinnbringend eingesetzt werden kann. Die wichtigen Programmstrukturen sind in Form von Pseudocode dargestellt und dadurch völlig unabhängig von einer Programmiersprache oder Spezialsoftware. Damit ist das Buch für eine breite Leserschaft geeignet.

Keywords

Geschäftsprozesse Modellierung Simulation Simulationssoftware Stochastische diskrete Prozesse

Authors and affiliations

  • Ulrich Hedtstück
    • 1
  1. 1.KonstanzGermany

Bibliographic information