Advertisement

© 2013

Sozialpsychologie für Bachelor

Lesen, Hören, Lernen im Web.

  • Sozialpsychologie: vollständig, kompakt, alltagsnah, unterhaltsam

  • Lernen auf der Überholspur: Fast-track-Spalte zum schnellen Wiederholen

  • Fit für die Prüfung: Mit Fallbeispielen, Definitionen, Studienboxen, Lernzielen, Kontrollfragen

  • Mit begleitender Lernwebsite: kostenlose Lern-Tools für Studierende, Dozentenmaterialien und mp3-Hörbeiträge

Textbook

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 1-14
  3. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 15-27
  4. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 29-44
  5. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 45-59
  6. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 61-78
  7. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 79-95
  8. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 97-117
  9. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 119-137
  10. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 139-151
  11. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 153-172
  12. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 173-190
  13. Peter Fischer, Kathrin Asal, Joachim I. Krueger
    Pages 191-212
  14. Back Matter
    Pages 213-218

About this book

Introduction

Sozialpsychologie = Lesespaß + Prüfungserfolg

Warum sitzen viele Studierende in Vorlesungen gerne hinten? Warum verhalten sie sich in der Universität oft ganz anders als privat? Warum denken Menschen, dass sie durchschaut werden, wenn sie einem Psychologen begegnen? – Diese Fragen aus dem Alltag von Psychologie-Studierenden sind gleichzeitig Kernfragen bekannter sozialpsychologischer Theorien und dies zeigt: Die Sozialpsychologie ist die spannende Wissenschaft unseres sozialen Alltags! Auch in diesem Buch werden prüfungsrelevante Themen immer wieder mit „Szenen aus dem Leben“ aufgelockert – dabei kommen neben persönlichen Alltagsbeispielen auch geschichtliche und gesellschaftspolitische Themen zum Zuge…

Ausführlich …

  • Klassiker der Sozialpsychologie: Kognitive Dissonanz, Urteilen und Entscheiden, Prosoziales Verhalten, Aggression, Einstellungen, Stereotype und Vorurteile, Gruppenprozesse und soziale Identität, sozialer Einfluss, soziale Dilemmata
  • Neu und beachtenswert: Positive Psychologie und Religion, soziale Neurowissenschaften

Lernfreundlich, multimedial …

  • Buch: Fallbeispiele, Studienboxen, Exkurse, Definitionen, Lernziele, Kontrollfragen, vertiefende Literatur, Praxishinweise
  • Lern-Website (www.lehrbuch-psychologie.de): Glossar, Lernkarten, Prüfungsfragen
  • Hörbeiträge: kostenlos zum Download
  • Für die Lehre: Abbildungen und Foliensätze für Dozenten

Für Einsteiger …

  • Für Psychologie-Studierende im Bachelorstudium
  • Für alle, die sich für die Sozialpsychologie interessieren

Keywords

Aggression Alltagspsychologie Einstellungen Entscheiden Gruppenprozesse Hilfeverhalten Identität Kognitive Dissonanz Positive Psychologie Prosoziales Verhalten Psychologie Rassismus Soziale Dilemmata Soziale Neurowissenschaften Sozialer Einfluss Sozialpsychologie Stereotype Urteilen Vorurteile Zivilcourage

Authors and affiliations

  1. 1.Universität RegensburgRegensburg
  2. 2.Brown UniversityBrown

About the authors

Peter Fischer ist Professor für Sozialpsychologie an der Universität Regensburg.

Kathrin Asal ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Sozialpsychologie an der Universität Regensburg.

Joachim Krueger ist Professor an der Brown University, USA.

Bibliographic information

Reviews

“eine kompakte, übersichtliche Einführung in das Grundlagenfach ... bietet einen empfehlenswerten hervorragenden Einstieg in dieses Grundlagenfach und ist zugleich eine grundlegende Vorbereitung für die entsprechende Prüfung.“ (Sandra Fuchs, in: Psychologie FoxBlog, sanfuchs1979.wordpress.com, 12. April.2016)

“Insgesamt ein sehr gelungenes Buch für die Lehre. Teilweise übersteigt das Niveau meines Erachtens das Niveau von Bachelorstudierenden und eine Ergänzung um praxisrelevante Beispiele und kleine Cases wäre aus didaktischer Sicht wünschenswert.” (Prof.Dr. Ute Rademacher, Allgemeine Psychologie, Markt- und Werbepsychologie, Coaching und Konfliktmanagement, ISM International School of Management, Hamburg)