Anthropologie

Einführendes Lehrbuch

  • Gisela Grupe
  • Kerrin Christiansen
  • Inge Schröder
  • Ursula Wittwer-Backofen

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Gisela Grupe, Kerrin Christiansen, Inge Schröder, Ursula Wittwer-Backofen
    Pages 1-2
  3. Gisela Grupe, Kerrin Christiansen, Inge Schröder, Ursula Wittwer-Backofen
    Pages 3-162
  4. Gisela Grupe, Kerrin Christiansen, Inge Schröder, Ursula Wittwer-Backofen
    Pages 163-305
  5. Gisela Grupe, Kerrin Christiansen, Inge Schröder, Ursula Wittwer-Backofen
    Pages 307-418
  6. Gisela Grupe, Kerrin Christiansen, Inge Schröder, Ursula Wittwer-Backofen
    Pages 419-475
  7. Gisela Grupe, Kerrin Christiansen, Inge Schröder, Ursula Wittwer-Backofen
    Pages 477-491
  8. Back Matter
    Pages 491-491

About this book

Introduction

Was ist "Anthropologie"?

- Wörtlich übersetzt: "die Lehre vom Menschen" 
- Eine primär biologische Disziplin mit vielfältigen kulturwissenschaftlichen Bezügen
- Ein Brückenfach, das zwischen Natur- und Geisteswissenschaften vermitteln will
- Anthropologie schließt auch die nächsten Verwandten der Menschen im Tierreich, die nicht-menschlichen Primaten, mit ein
- Ihr Anliegen ist, die "Biologie des Menschen" nicht nur auf eine "Zoologie des
Menschen" zu reduzieren, sondern seine kulturelle Überformung einzubeziehen.

Anthropologie:

- Eine Einführung in die wichtigsten Inhalte, besonders geeignet für das Grundstudium
- Basierend auf  einem Vorschlag der "Gesellschaft für Anthropologie e.V." aus dem Jahre 2002

Fast alle Kapitel sind erheblich erweitert und aktualisiert.

Keywords

Biologie des Menschen Biologische Anthropologie Humanbiologie Physische Anthropologie

Authors and affiliations

  • Gisela Grupe
    • 1
  • Kerrin Christiansen
    • 2
  • Inge Schröder
    • 3
  • Ursula Wittwer-Backofen
    • 4
  1. 1., Dept. Biologie ILMU MünchenMartinsriedGermany
  2. 2.Zoologisches Institut und MuseumUniversität HamburgHamburgGermany
  3. 3.Wissenschaftszentrum KielKielGermany
  4. 4., Medizinische FakultätUniversität FreiburgFreiburgGermany

Bibliographic information