Advertisement

© 2012

Erlebniskommunikation

Erfolgsfaktoren für die Marketingpraxis

  • Hans H. Bauer
  • Daniel Heinrich
  • Michael Samak
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Grundlagen der Erlebniskommunikation

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Hans H. Bauer, Daniel Heinrich, Michael Samak
      Pages 3-11
    3. Franz-Rudolf Esch, Dominika Gawlowski, Vanessa Rühl
      Pages 13-30
    4. Manfred Bruhn, Daniela B. Schäfer
      Pages 31-49
  3. Instrumente aktiver Erlebniskommunikation

    1. Front Matter
      Pages 51-51
    2. Nina Blankenberg, Silke Bartsch, Sina Fichtel, Anton Meyer
      Pages 53-72
    3. Marko Schwertfeger, Alexander Leischnig, Margit Enke
      Pages 97-112
    4. Dirk Möhlenbruch, Steffen Dölling, Ina Elste
      Pages 113-133
    5. Hans H. Bauer, Achim Botzenhardt, Daniel Heinrich
      Pages 135-149
    6. Frank Huber, Frederik Meyer, Andrea Weihrauch
      Pages 151-169
    7. Heribert Gierl, Karin Stiegelmayr
      Pages 171-184
    8. Andrea Gröppel-Klein, Jörg Königstorfer
      Pages 185-203
  4. Instrumente passiver Erlebniskommunikation

    1. Front Matter
      Pages 205-205
    2. Ursula Raffelt, Anton Meyer
      Pages 207-222
    3. Lorenz Zimmermann, Martina Littich
      Pages 223-235
    4. Hans H. Bauer, Daniel Heinrich, Stefan Hampel
      Pages 251-273

About this book

Introduction

Marketingplaner und -entscheider stehen vor der Herausforderung, in hart umkämpften Märkten das Interesse von Konsumenten für ihre Waren und Dienstleistungen zu gewinnen. Die rasante Verschiebung vom Produkt- zum Aufmerksamkeitswettbewerb zwingt die Praxis, Botschaften emotional zu gestalten und auf neuen Wegen zu kommunizieren. Erlebniskommunikation ist jüngst zum allgegenwärtigen Trend geworden, eine erfolgreiche Umsetzung ist aber im täglichen Werbegeschehen nicht immer der Fall.

Dieses Buch enthält aktuelle praxisrelevante und wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zu den Erfolgsfaktoren einer effektiven und effizienten Erlebniskommunikation. Es verdeutlicht sowohl die Perspektive des erlebnisorientierten Markenmanagement als auch die zugehörigen Steuerungsinstrumente. Experten vermitteln durch Best Practices anschaulich einen Einblick in erfolgreiche Kampagnen. Die Kombination gewährleistet den Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis und bietet einen hohen Gebrauchswert für beide Seiten.

Das Buch richtet sich an Kreative und an Entscheidungsträger in Unternehmen, an Berater und Manager im Bereich der Kommunikationspolitik sowie an Wissenschaftler, Dozenten und Studierende der Psychologie, der Wirtschafts- und Kommunikationswissenschaften.

Keywords

Emotional Selling Erlebniskommunikation Erlebnismarketing Kommunikationspolitik Markenmanagement Werbebranche

Editors and affiliations

  • Hans H. Bauer
    • 1
  • Daniel Heinrich
    • 2
  • Michael Samak
    • 3
  1. 1.Universität MannheimMannheimGermany
  2. 2.Universität MannheimMannheimGermany
  3. 3.Saatchi & SaatchiFrankfurtGermany

About the editors

Hans H. Bauer hat Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg studiert. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Erwin Dichtl und promovierte an der Universität Mannheim. Nach seiner Promotion war er Mittelbau-Assistent an der Universität Mannheim und Lehrbeauftragter an den Universitäten Karlsruhe und Kaiserslautern. Er habilitierte 1986 und war anschließend Inhaber des Lehrstuhls für ABWL, insbesondere Marketing an der WHU Koblenz. Seit 1993 ist Prof. Dr. Hans H. Bauer Inhaber des Lehrstuhls für ABWL und Marketing II an der Universität Mannheim. Er ist Direktor des Instituts für marktorientierte Unternehmensführung (IMU). Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Kommunikations- und Markenmanagements, der Kaufentscheidungstheorie sowie im strategischen Marketing.

 

Daniel Heinrich hat Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Bayreuth und Mannheim studiert. Er promoviert an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim. Seit 2007 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für ABWL und Marketing II der Universität Mannheim. Er ist Lehrbeauftragter der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Research Fellow der Crummer School of Business am Rollins College in Winter Park, Florida. Die Schwerpunkte seiner Forschungs- und Beratungstätigkeiten sind Konsumentenverhalten, empirische Marktforschung sowie strategisches Marken- und Kommunikationsmanagement.

 

Michael Samak hat Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim mit den Schwerpunkten Marketing und Internationales Management studiert. Als Diplom-Kaufmann startete er seine Karriere bei der Siemens Unternehmensberatung in München. 2003 wurde er Geschäftsführer bei Saatchi & Saatchi Frankfurt und war für Kunden wie Procter & Gamble, T-Mobile, Emirates und Sony Ericsson verantwortlich. Seit 2008 ist er CEO für Saatchi & Saatchi in Deutschland und seit 2010 auch CEO für Saatchi & Saatchi in der Schweiz.

Bibliographic information

Reviews

Aus den Rezensionen:

“Das aktuelle Fachbuch bietet sowohl wissenschaftlich fundierte wie auch praxisrelevante Infos zu Erfolgsfaktoren einer effizienten Erlebniskommunikation, dazu Best Practice-Beispiele.”

“... In diesem Buch haben Wissenschaftler und Praktiker aktuelle Beispiele zusammengetragen, die zeigen, wie mehr Emotion in die Kommunikation kommen kann. Eine wichtige Rolle dabei spielen persönliche Erlebnisse der Kunden. ... Alle Beiträge machen sichtbar, wie vielfältig und kreativ die Möglichkeiten des Erlebnismarketings sein können. ... Alle Beiträge sind wissenschaftlich orientiert und viele stellen konkrete Forschungsergebnisse zum Thema vor. ...“ (in: business-wissen.de, February/2012)

“... Entscheidend dafür ist der sehr gelungene Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis. Den schnellen Veränderungen der kommunikationspraxis tut der wissenschaftliche blick mehr als gut ... Es handelt sich also um ein Buch, dass man sowohl Kreativen als auch Wissenschaftlern nur emfehlen kann. Das nur Fachleute zu Wort kommen ... Im Buch wird auch immer wieder ein sehr starker Praxisbezug hergestellt, indem Beispiele aus dem Sponsoring-Bereich bis zum Ambush-Marketing dargestellt werden ...“ (in: Marketingfish.de www.marketingfish.de, 5/September/2012)