Ökologie der Biozönosen

  • Konrad Martin
  • Christoph Allgaier

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 1-7
  3. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 9-25
  4. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 27-70
  5. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 71-105
  6. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 107-132
  7. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 133-158
  8. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 159-174
  9. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 175-209
  10. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 211-246
  11. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 247-316
  12. Konrad Martin, Christoph Allgaier
    Pages 317-324
  13. Back Matter
    Pages 332-374

About this book

Introduction

Die Interaktionen der Arten in ökologischen Gemeinschaften

Phytophagie, Prädation, Konkurrenz und Mutualismus bestimmen die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen in ihren Lebensräumen.

Die Autoren behandeln die Wirkungen dieser Interaktionen auf die Zahl der Arten und Individuen sowie die Regulationsprozesse in Biozönosen und damit ein zentrales und hochaktuelles Thema der Ökologie. Grundlagen und jüngste Forschungsergebnisse werden unter Verwendung vieler Fallbeispiele und zahlreicher detailgenauer Zeichnungen und Graphiken anschaulich vermittelt.

Im Text hervorgehobene Kernaussagen, Zusammenfassungen am Ende der Kapitel und ein ausführliches Glossar sind eingängige Lernhilfen.

Die 2., aktualisierte und erweiterte Auflage berücksichtigt den neuesten Stand der Wissenschaft.

Eine verständliche und übersichtliche Darstellung komplexer Zusammenhänge für Studierende und Wissenschaftler

Keywords

Agrarökologie Biozönosen Interaktion der Arten Lebensgemeinschaften Naturschutz Synökologie

Authors and affiliations

  • Konrad Martin
    • 1
  • Christoph Allgaier
    • 2
  1. 1., Agrarökologie der Tropen und SubtropenUniversität HohenheimStuttgartGermany
  2. 2.Staatliches Museum für Naturkunde StuttgStuttgartGermany

Bibliographic information