Organische Elektronik in Deutschland

Bewertung und Empfehlungen Für Die Weiterentwicklung

  • acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Part of the acatech BERICHTET UND EMPFIEHLT book series (acatechEmpfiehlt)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Pages 9-12
  3. acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Pages 13-16
  4. acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Pages 17-28
  5. acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Pages 29-37
  6. acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Pages 38-43
  7. acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Pages 44-51
  8. acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Pages 52-59
  9. acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Pages 60-60
  10. Back Matter
    Pages 61-72

About this book

Introduction

Die Organische Elektronik ist ein noch junges Technologiefeld, das so unterschiedliche Anwendungen wie Leuchtmittel, Photovoltaik, gedruckte Elektronik und Batterien umfasst. Der Ersatz anorganischer durch organische Materialien in elektronischen Bauteilen, besonders zur Umwandlung von Licht in elektrischen Strom (Photovoltaik) und umgekehrt von elektrischem Strom in Licht (Leuchtdioden), verspricht grundlegende Vorteile in ökonomischer und ökologischer Hinsicht, aber auch hinsichtlich der Anwendungsmöglichkeiten und des Designs z. B. für großflächige Beleuchtung, flexible Displays und die Erzeugung von Energie. Allerdings bedarf es zu einer konkurrenzfähigen, effizienten und kostengünstigen Realisierung noch erheblicher Forschungsanstrengungen im Hinblick auf das theoretische Verständnis, wirksame Materialien und kontrollierte Prozesstechnik, also im Hinblick auf die gesamte Wertschöpfungskette.

Keywords

Forschungsförderung Materialwissenschaft Photonik Werkfstofftechnik

Editors and affiliations

  • acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • 1
    • 2
  1. 1.MünchenGermany
  2. 2.BerlinGermany

Bibliographic information