Automatentheorie und Logik

  • Martin Hofmann
  • Martin Lange

Part of the eXamen.press book series (EXAMEN)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-x
  2. Endliche Wörter

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 3-12
    3. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 13-28
    4. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 29-40
    5. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 41-57
  3. Unendliche Wörter

    1. Front Matter
      Pages 59-59
    2. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 61-68
    3. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 69-74
    4. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 75-85
    5. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 87-102
    6. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 103-115
    7. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 117-129
    8. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 131-159
  4. Endliche Bäume

    1. Front Matter
      Pages 161-161
    2. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 163-171
    3. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 173-181
  5. Unendliche Bäume

    1. Front Matter
      Pages 183-183
    2. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 185-189
    3. Martin Hofmann, Martin Lange
      Pages 191-203

About this book

Introduction

Das Buch beschäftigt sich mit der Theorie endlicher Automaten auf endlichen und unendlichen Wörtern sowie Bäumen. Es behandelt klassische Resultate wie die Sätze von Büchi und Rabin, die zeigen, wie sich monadische Logiken 2. Stufe auf diesen Strukturen mithilfe dieser Automatentheorie entscheiden lassen.

Die einzelnen Kapitel sind in vier Teile zusammengefasst. Diese unterscheiden sich in den Strukturen, über denen jeweils Automatentheorie und Logik betrieben wird. Der erste Teil behandelt  endliche Wörter. Der Zweite die Theorie auf den Bereich der Bäume auszudehnen. Der dritte Teil beschäftigt sich kurz mit endlichen Bäumen. Im vierten Teil geht es dann um Automatentheorie und Logik über unendliche Bäume.

Jeder Teil endet mit Vorschlägen für Übungsaufgaben zu dem behandelten Stoff, sowie Notizen, welche auf weiterführende Literatur verweisen oder die Herkunft von präsentierten Resultaten erklären. Das Buch ist an sich ein geschlossenes Werk, welches mit den bereits erwähnten Vorkenntnissen zur Theorie formaler Sprachen und zunächst ohne weitere Hilfsmittel durchgearbeitet werden kann.

Keywords

Endliche Automaten Entscheidungsverfahren Formale Sprachen Monadische Logik 2. Stufe

Authors and affiliations

  • Martin Hofmann
    • 1
  • Martin Lange
    • 2
  1. 1., Institut für InformatikLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenGermany
  2. 2., Fachbereich ElektrotechnikUniversität KasselKasselGermany

Bibliographic information