Recht ex machina

Formalisierung des Rechts im Internet der Dienste

  • Oliver Raabe
  • Richard Wacker
  • Daniel Oberle
  • Christian Baumann
  • Christian Funk

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xii
  2. Vorspann

    1. Front Matter
      Pages 1-2
    2. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 3-10
    3. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 11-29
  3. Entwicklung des Basiskonzepts

    1. Front Matter
      Pages 31-32
    2. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 33-52
    3. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 53-68
    4. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 69-100
    5. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 101-144
    6. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 145-168
  4. Gesamtarchitektur des Systems

    1. Front Matter
      Pages 169-170
    2. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 171-194
    3. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 195-204
  5. Detaillierte Anforderungen

    1. Front Matter
      Pages 205-206
    2. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 207-242
    3. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 243-262
    4. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 263-274
  6. Detaillierter Entwurf

    1. Front Matter
      Pages 275-276
    2. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 279-286
    3. Oliver Raabe, Richard Wacker, Daniel Oberle, Christian Baumann, Christian Funk
      Pages 287-324

About this book

Introduction

Software gewinnt zunehmend Einfluss auf menschliche Interaktionen und gerät so zunehmend in ein Spannungsverhältnis zu Recht und Gesellschaft. Probleme ergeben sich insbesondere dadurch, dass Softwaregestaltungen ohne jegliche demokratische Legitimation tief in viele Lebensbereiche eingreifen ohne hierbei den rechtlichen Rahmen angemessen zu berücksichtigen. Aus Sicht des Softwareentwicklers geschieht dies in der Regel aus Unkenntnis des Rechtsrahmens. Der vorliegende Beitrag zur Rechtsinformatik leistet deshalb die Konzeption und Umsetzung eines Produktivsystems zur Unterstützung bei der Entwicklung rechtskonformer Software vor, die überdies eine Laufzeitkontrolle erlaubt. Der Ansatz beruht auf einer technischen Umsetzung der juristischen Subsumtion soweit dies möglich ist und wird durch eine weitgehende Komplexitätsreduktion der normativen Fragestellungen ergänzt. Als Szenario soll die Entwicklung des „Internet der Dienste“ dienen, welches als umfassendes Ökosystem betrachtet wird, in dem Dienste beispielsweise über Marktplätze im Internet handelbar sind.

Keywords

Internet der Dienste Ontologiemodellierung Rechtsfolge Rechtsfolgeermittlung Rechtsinformatik Service Science Suche

Authors and affiliations

  • Oliver Raabe
    • 1
  • Richard Wacker
    • 2
  • Daniel Oberle
    • 3
  • Christian Baumann
    • 4
  • Christian Funk
    • 5
  1. 1., Energieinformationsrecht und RechtsinforInstitut für Informations- und WirtschafKarlsruheGermany
  2. 2., Energieinformationsrecht und RechtsinforKarlsruher Institut für Informations- unKarlsruheGermany
  3. 3.SAP Research Center KarlsruheKarlsruheGermany
  4. 4.SAP Research Center KarlsruheKarlsruheGermany
  5. 5.Sächsisches Staatsministerium der JustizDresdenGermany

Bibliographic information