Advertisement

Praxis der Kinder- und Jugendtraumatologie

  • H. G. Dietz
  • P. Illing
  • P. P. Schmittenbecher
  • Th. Slongo
  • D. W. Sommerfeldt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Prof. Dr. med. Dr. h. c. H. G. Dietz
      Pages 3-7
    3. M. Lehner
      Pages 9-20
    4. Th. Slongo
      Pages 67-98
  3. Höhlenverletzungen und Frakturen des Stammskeletts

    1. Front Matter
      Pages 115-115
    2. S. Berger
      Pages 117-137
    3. H.-G. Dietz
      Pages 139-151
    4. J. Lieber, J. Fuchs
      Pages 153-179
    5. P. Schmittenbecher
      Pages 181-191
    6. P. F. Heini
      Pages 193-222
    7. K. Nowack, W. Schlickewei
      Pages 223-238
  4. Frakturen und Luxationen der oberen Extremität

    1. Front Matter
      Pages 239-239
    2. N. M. Meenen
      Pages 241-250
    3. S. David, K. Dragowsky
      Pages 251-275
    4. K. Parsch
      Pages 277-317
    5. M. Oberle, W. Schlickewei
      Pages 319-330
    6. D. W. Sommerfeldt
      Pages 331-349
  5. Frakturen und Luxationen der unteren Extremität

    1. Front Matter
      Pages 351-351
    2. T. Gresing
      Pages 353-376
    3. St. Rose
      Pages 377-407
    4. P. Illing
      Pages 409-436
    5. J. Suß
      Pages 437-453
    6. P. Illing
      Pages 455-473
  6. Spezielle Verletzungsformen

    1. Front Matter
      Pages 475-475
    2. I. Pegiazoglou
      Pages 477-482
    3. P. M. Klimek
      Pages 483-496
    4. I. Schnyder
      Pages 497-514
    5. V. Oesch, Th. Slongo
      Pages 515-520
    6. B. Liniger
      Pages 521-530
    7. A. Joeris, Th. Slongo
      Pages 531-546
  7. Back Matter
    Pages 547-554

About this book

Introduction

Wenn Kinder oder Jugendliche Unfälle erleiden, sind nicht nur Art und Schwere der Verletzung für die Therapie maßgebend. Auch die Besonderheiten des Lebensalters sind zu berücksichtigen, oft noch einmal differenziert innerhalb der Altersgruppe. Alle wichtigen Verletzungen von Kindern und Jugendlichen sind in diesem Buch systematisch und reich bebildert dargestellt: - Verletzungen der Extremitäten, der Wirbelsäule und des Beckens, - Schädel-Hirn-Trauma, Thorax- und Abdominaltrauma sowie Mehrfachverletzungen, - Spezielle Verletzungsformen wie Verbrennungen oder Weichteilverletzungen. Therapieempfehlungen werden begründet und mit Behandlungsergebnissen belegt, Therapiealternativen und mögliche Komplikationen aufgezeigt, Hinweise zum praktischen Vorgehen bei Diagnostik und Therapie gegeben. Die umfassende Grundlage für eine differenzierte und fundierte Behandlung verletzter Kinder und Jugendlicher!

Editors and affiliations

  • H. G. Dietz
    • 1
  • P. Illing
    • 2
  • P. P. Schmittenbecher
    • 3
  • Th. Slongo
    • 4
  • D. W. Sommerfeldt
    • 5
  1. 1.Kinderchirurgische Klinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen KinderspitalKlinikum der Universität MünchenMünchen
  2. 2.Klinik für Kinderchirurgie und SchwerbrandverletzteKinderkrankenhaus Park Schönfeld Klinikum KasselKassel
  3. 3.Klinikum KarlsruheKinderchirurgische KlinikKarlsruhe
  4. 4.Leitender Arzt Kindertraumatologie/KinderchirurgieUniversitätsklinik für Kinderchirurgie, InselspitalBern
  5. 5.Ltd. Arzt Abteilung für Kinderund JugendtraumatologieAltonaer KinderkrankenhausHamburg

Bibliographic information