Wege der homöopathlschen Arzneimitteltherapie

  • Bettina Blessing

About this book

Introduction

Die vorliegende Studie untersucht den historischen Entwicklungsprozess homöopathischer Therapieformen bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Im Mittelpunkt steht die Behandlung mit Doppel- bzw. Komplexmitteln. Bereits zu Lebzeiten Hahnemanns, der selbst mit Doppelmitteln experimentierte, führte ihre Zulässigkeit zu heftigen Kontroversen. Unterschiedliche Richtungen in der Homöopathie, Spagyrik, Naturheilkunde und Schulmedizin setzten sich für homöopathische Arzneimitteltherapien ein und förderten die Weiterentwicklung medizinischer Heilkonzepte, denen ein „ganzheitliches Denken" zugrundelag. Zu den Befürwortern alternativer Heilmethoden gehörte u. a. der berühmte Berliner Chirurg August Bier (1861-1949). Er sah in homöopathischen Therapien „eine von mehreren möglichen" Behandlungsmethoden und argumentierte im Sinne Heraklits, dass man nicht zu einer „harmonischen Auffassung" der Heilkunde gelange, schließe man eine dieser Heilregeln aus.

Keywords

Arzneimitteltherapie Arzniemitteltherapie Ernährung Homöopathie Naturheilkunde

Authors and affiliations

  • Bettina Blessing
    • 1
  1. 1.Institut für Geschichte der MedizinWissenschaftliche MitarbeiterinStuttgart

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-11167-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2010
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-642-11166-2
  • Online ISBN 978-3-642-11167-9