Advertisement

Mikrocontroller und Mikroprozessoren

  • Uwe Brinkschulte
  • Theo Ungerer

Part of the eXamen.press book series (EXAMEN)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xvii
  2. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 1-16
  3. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 17-72
  4. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 73-137
  5. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 139-205
  6. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 207-289
  7. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 291-305
  8. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 307-362
  9. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 363-394
  10. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 395-415
  11. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 417-428
  12. Uwe Brinkschulte, Theo Ungerer
    Pages 429-429
  13. Back Matter
    Pages 431-461

About this book

Introduction

Dieses Lehrbuch gibt zunächst eine Darstellung der grundlegenden Prinzipien der Mikrocontroller und Mikroprozessoren. Anschließend wird detailliert der neueste Stand der Technik dieser Hardware-Bausteine erklärt, und es werden alle wichtigen Entwicklungstendenzen bis hin zum aktuellen Forschungsstand vorgestellt. Ferner werden in der Praxis häufig verwendete Mikrocontroller und Mikroprozessoren in ihrer Funktionsweise analysiert und zukunftsweisende Technologien dieser Bausteine erläutert. Dieses Buch ist besonders geeignet für Studierende der Informatik oder Elektrotechnik im fortgeschrittenen Grundstudium oder zu Beginn des Hauptstudiums sowie in der Praxis stehende Fachleute der Elektrotechnik, Automatisierungstechnik und hardwarenahen Informatik, die mit der Planung und der Entwicklung oder dem Einsatz von Mikrocontrollern und Mikroprozessoren befaßt sind.

Keywords

Elektrotechnik Entwicklung Hardware Mikrocontroller Mikroprozessor Mikroprozessoren Prozessor Prozessorarchitektur Signalprozessor Technische Informatik

Authors and affiliations

  • Uwe Brinkschulte
    • 1
  • Theo Ungerer
    • 2
  1. 1.FB 12 - Informatik und Mathematik, Inst. InformatikUniversität FrankfurtFrankfurtGermany
  2. 2.Inst. InformatikUniversität AugsburgAugsburgGermany

Bibliographic information