Advertisement

© 2008

Handbuch Logistik

  • Dieter Arnold
  • Heinz Isermann
  • Axel Kuhn
  • Horst Tempelmeier
  • Kai Furmans
Book

Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXIV
  2. Grundkonzepte, Grundlagen

  3. Logistikprozesse in Industrie und Handel

  4. Technische Logistiksysteme

    1. Front Matter
      Pages 609-609
    2. Pages 611-611

About this book

Introduction

Die Logistik ist ein wichtiger Schlüssel zur erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeit in allen Bereichen der Wirtschaft. Planung, Steuerung, Durchführung und Optimierung der innerbetrieblichen und der weltumspannenden Material- und Informationsflüsse setzen in zunehmendem Maße die enge Verbindung des Wissens von Ingenieuren, Betriebswirten und Volkswirten voraus.

In diesem Verständnis bringt das Handbuch Logistik seinen Lesern die grundlegenden Methoden und Modelle logistischer Prozesse nahe und zeigt die Verankerung dieses Gebietes in den Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften. Beide Disziplinen legen ein gemeinsames Nachschlagewerk vor, das der Klärung der Inhalte und Aufgaben sowie der Fortschreibung des Wissens dienen soll.

Logistik fordert hohes technologisches Grundwissen und den engen Bezug zur Praxis, aber auch die Kenntnis geeigneter theoretischer Grundlagen. Mit dem Handbuch Logistik ist dazu ein einzigartiges und umfassendes Nachschlagewerk verfügbar. Die erfreulich hohe Akzeptanz des Buches und die fortlaufenden Innovationen auf dem Gebiet der Logistik veranlassten Autoren, Herausgeber und Verlag zur Veröffentlichung dieser dritten, aktualisierten und erweiterten Auflage.

Keywords

Beschaffung Innerbetriebliche Logistik Logistik-Controlling Logistikdienstleistung Logistikdienstleistungen Logistiknetzwerk Logistiknetzwerke Logistikprozess Logistiksysteme Logistische Systeme Optimierung Produktionslogistik Technische Logistiksysteme betriebliche Logistik distribution

Editors and affiliations

  • Dieter Arnold
    • 1
  • Heinz Isermann
    • 2
  • Axel Kuhn
    • 3
  • Horst Tempelmeier
    • 4
  • Kai Furmans
    • 5
  1. 1.Institut für Fördertechnik und LogistiksystemeUniversität Karlsruhe (TH)KarlsruheDeutschland
  2. 2.FB WirtschaftswissenschaftenJohann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt/MainDeutschland
  3. 3.Fraunhofer Institut Materialfluss und Logistik (IML)Universität DortmundDortmundDeutschland
  4. 4.Seminar für Supply Chain Management und ProduktionUniversität zu KölnKölnDeutschland
  5. 5.Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme, Stiftungslehrstuhl LogistikUniversität Karlsruhe (TH)KarlsruheDeutschland

About the editors

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Dieter ARNOLD, geb. 1939, Inhaber des Lehrstuhls und Leiter des Institutes für Fördertechnik und Logistiksysteme der Universität Karlsruhe (TH), Leiter des DIN-Arbeitsausschusses "Lagertechnik", Koordinator der deutschsprachigen Fakultät für Ingenieurausbildung (FDIBA) an der TU Sofia und hat von dieser 1998 auch die Ehrendoktorwürde verliehen bekommen.
Prof. Dr. Heinz ISERMANN, geb. 1938, gründete 1986 die Firma Multiscience GmbH, deren Softwaresysteme zur Optimierung der Stauraumnutzung von Logistikdienstleistern eingesetzt werden. 1987 nahm er den Ruf der Goethe-Universität Frankfurt auf die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Logistik und Verkehr an. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind e-logistics, Gefahrgutlogistik und Modellierung der logistischen Leistungserstellung.
Prof. Axel KUHN, geb. 1944, war u.a. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Förder- und Lagerwesen an der Universität Dortmund, Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund, Professor für das Lehrgebiet "Logistik, insbesondere für Informations- und Simulationstechnik" an der Universität Dortmund. Seit 1993 leitet er den Lehrstuhl für Fabrikorganisation.
Prof. Dr. Horst TEMPELMEIER, geb. 1952, ist nach Professuren an der TH Darmstadt und der TU Braunschweig seit 1993 Inhaber einer Professur für Produktionswirtschaft an der Uni Köln. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Produktionsplanung und -steuerung sowie Probleme der Gestaltung und des Betriebs von flexiblen Produktionssystemen.

Bibliographic information