Advertisement

Urodynamik

  • Hans Palmtag
  • Mark Goepel
  • Helmut Heidler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. M. Goepel, B. Schönberger
      Pages 3-9
    3. P. M. Braun, K.-P. Jünemann
      Pages 11-16
    4. C. Hampel, J. W. Thüroff
      Pages 17-33
    5. H. Heidler, S. Schumacher
      Pages 35-49
    6. S. Alloussi, C. Hampel
      Pages 51-58
  3. Urodynamische Untersuchung

    1. Front Matter
      Pages 59-59
    2. W. Schäfer
      Pages 61-68
    3. K. U. Laval, H. Palmtag
      Pages 69-80
    4. B. Schönberger, S. Bross
      Pages 81-93
    5. P. M. Braun, K.-P. Jünemann
      Pages 95-98
    6. H. Heidler
      Pages 99-105
    7. K. Höfner
      Pages 107-111
    8. K. Höfner
      Pages 113-120
    9. S. Alloussi, C. Hampel
      Pages 121-126
    10. P. M. Braun, K.-P Jünemann
      Pages 127-130
    11. G. Kiss, H. Madersbacher
      Pages 131-138
    12. B. Schönberger, K. Höfner
      Pages 139-143
    13. M. Goepel, H. Heidler
      Pages 145-158
  4. Spezielle Urodynamik

    1. Front Matter
      Pages 159-159
    2. H. Palmtag, H. Heidler
      Pages 161-173
    3. V. Grünewald, K. Höfner
      Pages 175-191
    4. D. Schultz-Lampel, M. Goepel, B. Schönberger
      Pages 193-210
    5. D. Schultz-Lampel, H. Madersbacher
      Pages 211-219
    6. H. Madersbacher, M. Stöhrer, B. Schönberger, J. Pannek
      Pages 221-239
    7. M. Hohenfellner
      Pages 241-249
    8. M. Stöhrer, H. Palmtag, J. Pannek
      Pages 251-256
  5. Back Matter
    Pages 257-270

About this book

Introduction

Mit der 2. Auflage kommt der Arbeitskreis Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau einer erfreulich großen Nachfrage des gemeinschaftlich erstellten Buches »Urodynamik« nach. In dieser 2. Auflage haben dankenswerter Weise wieder alle Mitglieder dieses Arbeitskr- ses mitgearbeitet und alle Kapitel überarbeitet. In einer gemeinsamen internen Abstimmung wurden sowohl die Nomenklatur, als auch neue Daten mit aufgenommen. Zusätzlich wurden international standardisierte und validierte Fragebögen im Anhang abgedruckt. Es ist dem Verlag zu danken, dass in dieser 2. Auflage neue Abbildungen in Farbe mit aufgenommen werden konnten, außerdem eine nochmalige Qualitätsverbesserung dieser Abbildungen - reicht werden konnte. Unverändert bleibt zu wünschen, dass dieses Buch »Urodynamik« weiter Standardwerk in der urologischen Diagnostik bleibt und einen Beitrag dazu leistet, das Verständnis pathop- siologischer Zusammenhänge für Funktionsstörungen am unteren Harntrakt zu verbessern. Urodynamik stellt heute keine Subspezialität in der Urologie mehr dar, sondern ist fester e- mentarer Bestandteil der urologischen Routinediagnostik in Klinik und Praxis. Für die erneute Mitarbeit aller Arbeitskreismitglieder dürfen sich die Herausgeber bed- ken. Ganz besonders gilt dieser Dank aber auch dem Springer Verlag für die unverändert stets gute Kooperation und für die Bereitschaft, in dieser 2. Auflage weitere Qualitätsverbesser- gen mit aufzunehmen.

Keywords

Anamnese Funktionsdiagnostik Inkontinenz Medizin Urodynamik Urologie Zystometrie

Authors and affiliations

  • Hans Palmtag
    • 1
  • Mark Goepel
    • 2
  • Helmut Heidler
    • 3
  1. 1.Urologische AbteilungStädtisches KrankenhausSindelfingen
  2. 2.Klinik für Urologie, Kinderurologie u. Urolog. Onkologie, Klinikum NiederbergVelbert
  3. 3.Urologische KlinikAllgemeines KrankenhausLinz

Bibliographic information