Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik

Band 1 Klinische Chemie

  • Axel M. Gressner
  • Torsten Arndt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiii
  2. A
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 1-163
  3. B
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 165-222
  4. C
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 223-305
  5. D
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 307-353
  6. E
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 355-406
  7. F
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 407-452
  8. G
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 453-535
  9. H
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 537-614
  10. I
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 615-682
  11. J
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 683-684
  12. K
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 685-745
  13. L
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 747-868
  14. M
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 869-941
  15. N
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 943-971
  16. O
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 973-990
  17. P
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 991-1108
  18. Q
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 1109-1115
  19. R
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 1117-1149
  20. S
    Axel M. Gressner, Torsten Arndt
    Pages 1151-1233

About this book

Introduction

Der erste Band des Lexikons der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik deckt mit 7817 Einträgen, 500 Tabellen und 745 überwiegend farbigen Abbildungen und Schemata nahezu vollständig alle Kern- und Randbegriffe der Klinischen Chemie im weitesten Sinne ab. Neben krankheitsbezogenen Parametern von Stoffwechselstörungen und Organerkrankungen finden sich detaillierte Informationen zur Präanalytik, Methodik, Labororganisation, EDV, laborrelevanten Statistik, zum Qualitätsmanagement, zu gesetzlichen Vorschriften, Berufsorganisationen und historischen Begriffen des facettenreichen Fachgebietes der Klinischen Chemie.

Alle Einträge weisen eine systematische Struktur und Hinweise auf weiterführende Literatur auf und sind von führenden Experten in fachlich fundierter Form erstellt. Neben hoher Informationsdichte ist somit Verständlichkeit für den Nicht-Spezialisten gewährleistet.

Das Lexikon wendet sich nicht nur an den Spezialisten der Labordiagnostik, sondern auch und vor allem an praktisch tätige Ärzte aller Fachdisziplinen, an die mit dem Themengebiet der Laboratoriumsdiagnostik befassten Naturwissenschaftler in Industrie und Praxis, an Verwaltungsfachleute im Gesundheitssystem, (labor)medizinische Assistenzberufe und nicht zuletzt als studienbegleitendes Nachschlagewerk an Studierende der Medizin.

Keywords

Aminosäure Entzündung Fettsäure Immunologie Klinische Chemie Kohlenhydrate Labor Laboratorium Laboratory Labordiagnostik Sepsis Säure Vitamine Zytokine laboratory medicine

Editors and affiliations

  • Axel M. Gressner
    • 1
  • Torsten Arndt
    • 2
  1. 1.Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie -Zentrallaboratorium-Universitätsklinikum der RWTH AachenAachenGermany
  2. 2.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimGermany

Bibliographic information