Advertisement

POF-Handbuch

Optische Kurzstrecken-Übertragungssysteme

  • Olaf Ziemann
  • Jürgen Krauser
  • Peter E. Zamzow
  • Werner Daum

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXX
  2. Pages 37-231
  3. Pages 359-385
  4. Pages 387-559
  5. Pages 561-591
  6. Pages 803-822
  7. Back Matter
    Pages 823-884

About this book

Introduction

Ein halbes Jahrzehnt nach der ersten Auflage erscheint das Buch nun komplett neu bearbeitet und aktualisiert in doppeltem Umfang. Die Neugestaltung wurde vom Polymerfaser-Anwendungszentrum der FH Nürnberg geleitet, wobei viele eigene Messungen zur Bandbreite, zu den optischen Eigenschaften und zu möglichen Übertragungskapazitäten an mehr als einem Dutzend optischer Dickkernfasern wiedergegeben werden. Eine Vielzahl international veröffentlichter Ergebnisse wurde in die Neuauflage eingearbeitet.

Noch vor wenigen Jahren war die POF eine Nischentechnologie. Inzwischen fahren viele Millionen PKW mit POF-Bordnetzen. Mit dem rasanten Anstieg der privaten Breitbandanschlüsse und dem gleichzeitigen Anwachsen der Bitraten, vor allem durch IP-TV getrieben, wird die POF auch mehr und mehr in Gebäudenetzen eingesetzt. Das Handbuch zeigt vorhandene kommerzielle Lösungen ebenso wie das Potenzial für zukünftige Anwendungen. Optische Wellenleiter, Polymerfasern als preiswerte Sensoren und vielfach parallele Datenverbindungen sind weitere Anwendungsfelder, die beschrieben werden. Über 1000 Abbildungen, 600 Literaturstellen und zahlreiche Tabellen vervollständigen den Text.

Keywords

Bandbreite Datenkommunikation Datenübertragung Kommunikationstechnik Leistungsbilanz Lichtausbreitung Lichtführung Optische Messverfahren Optische Polymerfasern POF-Clubs POF-Systeme Punkt-zu-Punkt-System Simulation Standards Wellenlängen-Multiplex-System

Authors and affiliations

  • Olaf Ziemann
    • 1
  • Jürgen Krauser
    • 2
  • Peter E. Zamzow
    • 3
  • Werner Daum
    • 4
  1. 1.Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule NürnbergNürnbergGermany
  2. 2.FB Optische NachrichtentechnikDeutsche Telekom LeipzigLeipzigGermany
  3. 3.R & D Cable SystemsBochumGermany
  4. 4.Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfungBerlinGermany

Bibliographic information