Kognitive Verhaltenstherapie bei Hypochondrie und Krankheitsangst

  • Gaby Bleichhardt
  • Florian Weck

Table of contents

About this book

Introduction

Die plötzliche irrationale Angst, an einer schweren Krankheit zu leiden, hat vielleicht jeder schon einmal erlebt. Meist können wir uns mit rationalen Argumenten und notfalls einem Arztbesuch beruhigen. Menschen mit Krankheitsangst oder sogar Hypochondrie jedoch – und das sind immerhin 6-10% in der Allgemeinbevölkerung – leiden stark unter diesen unbegründeten Ängsten, und selbst die ärztliche Versicherung, dass sie gesund seien, bietet keine dauerhafte Beruhigung. Auch in der Psychotherapie müssen sich Therapeuten häufig mit hypochondrischen Symptomen auseinandersetzen, sie treten z.B. oft gemeinsam mit Depressionen oder Zwangsstörungen auf. Bleichhardt und Weck, erfahrene Therapeuten und Ausbilder, legen ein modulares verhaltenstherapeutisches Therapiemanual für die Behandlung sowohl der Hypochondrie als auch des großen subklinischen Bereichs der Krankheitsängste vor.

Keywords

Angst Depression Evaluation Hypochonder Hypochondrie Klinische Psychologie Psychische Störungen Psychotherapie Störungsbild Therapiemanual Verhaltenstherapie Zwang Zwangsstörung kognitive Verhaltenstherapie

Authors and affiliations

  • Gaby Bleichhardt
    • 1
  • Florian Weck
    • 1
  1. 1.Abteilung Klinische Psychologie und PsychotherapieJohannes-Gutenberg-Universität MainzMainz

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-540-46856-1
  • Copyright Information Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-540-46854-7
  • Online ISBN 978-3-540-46856-1
  • About this book