Das Medien-Klima

Fragen und Befunde der kommunikationswissenschaftlichen Klimaforschung

  • Irene Neverla
  • Mike S. Schäfer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Einleitung: Der Klimawandel und das „Medien-Klima“

    1. Irene Neverla, Mike S. Schäfer
      Pages 9-25
  3. Das Agenda Building extramedialer Akteure und das Handeln von Journalisten

  4. Mediale Konstruktionen des Klimawandels

  5. Rezeption und Wirkungen medialer Konstruktionen des Klimawandels

  6. Back Matter
    Pages 277-285

About this book

Introduction

Mediale Darstellungen sind für viele Menschen die zentrale Informationsquelle zum weltweiten Klimawandel. Massenmedien verdeutlichen die Relevanz des Themas, brechen globale Klimaveränderungen auf regionale Kontexte herunter und zeigen kurzfristige Folgen des langfristigen Wandels. Daher versuchen Wissenschaftler, Politiker, NGOs und Unternehmen, massenmedial zu Wort zu kommen und sich zu positionieren. Mediale Konstruktionen des Klimawandels, ihre Treiber und Wirkungen sind daher verstärkt ins Blickfeld der internationalen kommunikationswissenschaftlichen Forschung gerückt. Dieser Band sichtet die vorliegende Literatur, präsentiert den aktuellen Wissensstand und zeigt Forschungsperspektiven auf.

Keywords

Diskursanalyse Klimawandel Kommunikation Medienanalyse Wissenssoziologie

Editors and affiliations

  • Irene Neverla
    • 1
  • Mike S. Schäfer
    • 1
  1. 1.Universität HamburgHamburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-94217-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften |Springer Fachmedien Wiesbaden 2012
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17752-6
  • Online ISBN 978-3-531-94217-9
  • About this book