Sexarbeit als transnationale Zone der Prekarität

Migrierende Sexarbeiterinnen im Spannungsfeld von Gewalterfahrungen und Handlungsoptionen

  • Authors
  • Maritza Le Breton

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Einleitung und Problemstellung

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Maritza Le Breton
      Pages 17-29
  3. Charakterisierung des Phänomens Sexarbeit im Kontext transnationaler Migration

    1. Front Matter
      Pages 31-31
    2. Maritza Le Breton
      Pages 65-70
  4. Theoretischer Kontext

  5. Empirische Untersuchung

    1. Front Matter
      Pages 115-115
    2. Maritza Le Breton
      Pages 117-128
  6. Fazit und Schlussbetrachtungen

    1. Front Matter
      Pages 203-203
  7. Back Matter
    Pages 215-241

About this book

Introduction

Sexarbeit ist ein facettenreiches, vielschichtiges und heterogenes Handlungs- und Wissensfeld, das zugleich von vielfältigen Ambivalenzen und moralischen Imperativen im Alltag und in der Wissenschaft durchzogen ist. Maritza Le Breton rekonstruiert anhand von Gesprächen mit migrierenden Sexarbeiterinnen aus verschiedenen Ländern das Spektrum von Machtkonstellationen und Gewaltverhältnissen, die deren Lebens- und Arbeitssituationen bedingen und zeichnet ihre Handlungsoptionen und -kapazitäten als soziale Akteurinnen im Kontext transnationaler Mobilität nach. Die Autorin stellt die Studie in den allgemeinen Kontext der Ungleichheits- und Mobilitätsforschung und leistet durch die Betrachtung der konkreten Lebenspraxis und Erfahrungszusammenhänge der Subjekte einen Beitrag zur Etablierung einer „Standpunktepistemologie der unterdrückten Wissensarten“ in der Sozialen Arbeit.

Keywords

Agency Frauenmigration Intersektionalität Soziale Ungleichheit Soziologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-94067-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-18330-5
  • Online ISBN 978-3-531-94067-0
  • About this book