Das politische System Polens

Eine Einführung

  • Klaus Ziemer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Klaus Ziemer
    Pages 17-36
  3. Klaus Ziemer
    Pages 37-91
  4. Klaus Ziemer
    Pages 93-107
  5. Klaus Ziemer
    Pages 109-127
  6. Klaus Ziemer
    Pages 129-144
  7. Klaus Ziemer
    Pages 145-157
  8. Klaus Ziemer
    Pages 159-167
  9. Klaus Ziemer
    Pages 169-244
  10. Klaus Ziemer
    Pages 245-260
  11. Klaus Ziemer
    Pages 261-271
  12. Klaus Ziemer
    Pages 273-289
  13. Klaus Ziemer
    Pages 291-310
  14. Klaus Ziemer
    Pages 311-335

About this book

Introduction

Die erste nichtkommunistische Regierung Polens wurde zwar bereits im Herbst 1989 gebildet, doch kam es erst 1997 zur Verabschiedung ei­ner neuen Verfassung. Diese Verfassung der „III. Republik“ wies Merk­male institutionellen Lernens auf, mit denen z.B. die hohe Fluktuation an Regierungschefs eingedämmt werden sollte. Doch das Parteiensys­tem ist weiter instabil, und nach den Präsidentschafts- und Parlaments­wahlen von 2005 versuchten die Brüder Kaczynski, eine „IV. Republik“ zu errichten. Dieser Band stellt die politischen Kerninstitutionen Polens vor und behandelt die Dynamik ihrer Interaktionen. Er beleuch­tet die Rolle zentraler gesellschaftlicher Akteure wie der Katholischen Kirche, analysiert die wichtigsten gesellschaftlichen Konfliktlinien und zeigt Entwicklungstendenzen des politischen Systems vor dem Hinter­grund einer sich rapide modernisierenden Gesellschaft auf.

Der Inhalt
Polen als Volksrepublik und der Übergang zur Demokratie.- Die politischen Kerninstitutionen und ihre Akteure.- Elemente direkter Demokratie.- Interessengruppen, Massenmedien, Katholische Kirche.- Politische Kultur.- Außenpolitik.- Polens Dritte Republik: gelungene Transformation mit Schönheitsfehlern

Die Zielgruppen
PolitikwissenschaftlerInnen;  Studierende und Dozenten im Bereich Ostmitteleuropa-Studien; Interessierte an Politik und Gesellschaft Polens

Der Autor
Dr. Klaus Ziemer ist Professor für Politikwissenschaft an der Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität Warschau (bis 2011 an der Universität Trier). Er war von 1998 bis 2008 Direktor des Deutschen Historischen Instituts Warschau.

Keywords

Deutsch-Polnische Beziehungen Osteuropa Polen Politische Systemlehre Vergleichende Politikwissenschaft

Authors and affiliations

  • Klaus Ziemer
    • 1
  1. 1.Instytut PolitologiiKardinal-Stefan-Wyszyński-Universität WaWarszawaPoland

Bibliographic information