Staatsoberhäupter in der Demokratie

  • Authors
  • Jürgen Hartmann
  • Udo Kempf

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Jürgen Hartmann, Udo Kempf
    Pages 9-20
  3. Jürgen Hartmann, Udo Kempf
    Pages 21-83
  4. Jürgen Hartmann, Udo Kempf
    Pages 85-186
  5. Jürgen Hartmann, Udo Kempf
    Pages 187-228
  6. Jürgen Hartmann, Udo Kempf
    Pages 229-276
  7. Jürgen Hartmann, Udo Kempf
    Pages 277-304
  8. Jürgen Hartmann, Udo Kempf
    Pages 305-311
  9. Jürgen Hartmann, Udo Kempf
    Pages 313-324
  10. Back Matter
    Pages 325-329

About this book

Introduction

Das Staatsoberhaupt zeichnet sich in den etablierten Demokratien durch den größten Variantenreichtum aus. Das konstitutionelle und das politische Format des Amtes klaffen teilweise weit auseinander. Dieses Buch schildert die Rolle des Staatsoberhauptes in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Österreich, Polen, den USA und in den europäischen Monarchien. Die an die Typologie demokratischer Regierungssysteme angelehnten Fallstudien erörtern unter anderem die historische Prägung des Staatsoberhauptes und sein Verhältnis zu Parlament und Regierung.

Keywords

Bundespräsident Bundesrepublik Deutschland Monarchie Regierungssystem Staatsoberhäupter

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-93382-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-18290-2
  • Online ISBN 978-3-531-93382-5
  • About this book