Ordnung. Macht. Extremismus

Effekte und Alternativen des Extremismus-Modells

  • Editors
  • Forum für kritische Rechtsextremismusforschung

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung: Ordnung.Macht.Extremismus

    1. Anne Dölemeyer, Anne Mehrer
      Pages 7-32
  3. Kritiken

    1. Front Matter
      Pages 33-33
    2. Matthias Falter
      Pages 85-101
    3. Frank Schubert
      Pages 102-116
    4. Robert Feustel
      Pages 117-139
  4. Praktiken

    1. Front Matter
      Pages 141-141
    2. Susanne Feustel
      Pages 143-162
    3. Mathias Rodatz, Jana Scheuring
      Pages 163-190
    4. Daniel Schmidt, Rebecca Pates, Susanna Karawanskij
      Pages 191-211
  5. Alternativen

    1. Front Matter
      Pages 261-261
    2. Stefan Kausch, Gregor Wiedemann
      Pages 286-306
    3. Zoran Terzić
      Pages 347-370

About this book

Introduction

Bestimmte Formen politischer Devianz werden regelmäßig für „extremistisch“ erklärt. Was damit gemeint ist, scheint intuitiv einleuchtend und wird in der „Extremismustheorie“ auch wissenschaftlich bestimmt. Verschiedene Kritiken an dieser Konzeption zeigen jedoch, dass das Extremismusmodell erhebliche analytische Schwächen aufweist und zugleich politisch folgenreich ist. Es suggeriert u.a. klare Grenzen einer demokratischen „Mitte“ und ihrer problematischen Ränder, wobei diese Grenzziehungen inhaltlich schwach bestimmt und der politischen Auseinandersetzung entzogen sind. Trotz dieser Mängel ist die Rede vom politischen Extremismus allgegenwärtig und bestimmt wissenschaftliches wie auch staatliches und zivilgesellschaftliches Handeln.
Der Sammelband verhandelt Geschichte, Praxis und Alternativen der politischen Semantik des „Extremismus“ aus einer interdisziplinären Perspektive: Worin liegen die Probleme und Schwächen des Extremismusmodells? Was macht es trotzdem so definitionsmächtig und attraktiv? Welche Wirkungen entfaltet das Denken in Extremismen? Welche alternativen Zugänge und Konzepte gibt es?


Keywords

Demokratie Einstellungsforschung Extremismus Gesellschaft Kultur Politik Politikwissenschaft Rechtsextremismus Soziologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-93281-1
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17998-8
  • Online ISBN 978-3-531-93281-1
  • About this book