Sinnliche Bildung?

Pädagogische Prozesse zwischen vorprädikativer Situierung und reflexivem Anspruch

  • Editors
  • Rudolf Egger
  • Bernd Hackl

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Sinnliche Bildung? Zur Einführung in dieses Buch

    1. Bernd Hackl, Rudolf Egger
      Pages 7-14
  3. Sinnliche Erfahrung

  4. Schulische Unterweisung

  5. Prozessuale Formung

  6. Biographische Bewegung

    1. Front Matter
      Pages 231-231
    2. Monika Fischer, Jochen Kade, Sascha Benedetti
      Pages 253-268

About this book

Introduction

Die Welt ist kein fügsames Material menschlicher Aktivitäten. Der Einfluss der Welt auf den Menschen kann offen und transparent sein, überwiegend jedoch werden normative Ansprüche hintergründig und indirekt realisiert. Dadurch wird der Blick auf Möglichkeiten verstellt und die Entfaltung von Selbstbestimmung beeinflusst.
Aus bildungstheoretischer Sicht lautet daher die Frage: Unter welchen Bedingungen sind welche Aspekte und Dimensionen des sinnlich unmittelbaren Mensch-Welt-Verhältnisses geeignet, emanzipatorische Ressourcen aufzuschließen und tragfähige Bildungsprozesse zu provozieren? Die Autorinnen und Autoren dieses Buches gehen dieser Frage aus unterschiedlichen Perspektiven nach.

Keywords

Bewegung Erziehungswissenschaft Identität Lernräume Lernweltforschung Schularchitektur Subjekt

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92383-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16418-2
  • Online ISBN 978-3-531-92383-3
  • About this book