Advertisement

Die Digitale Kluft

Bosnien-Herzegowina auf dem Weg in die Informationsgesellschaft

  • Authors
  • Violeta Trkulja

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-20
  2. Violeta Trkulja
    Pages 21-27
  3. Violeta Trkulja
    Pages 29-62
  4. Violeta Trkulja
    Pages 63-122
  5. Violeta Trkulja
    Pages 123-151
  6. Violeta Trkulja
    Pages 153-188
  7. Violeta Trkulja
    Pages 203-206
  8. Back Matter
    Pages 207-225

About this book

Introduction

Die Teilhabe an der Informationsgesellschaft ist erklärtes Ziel aller fortgeschrittenen Länder, jedoch zeigen aktuelle Untersuchungen, dass sich die Digitale Kluft zwischen „Informationsreichen“ und „Informationsarmen“ vergrößert. Am Beispiel von Bosnien-Herzegowina (BiH) zeigt Violeta Trkulja die Probleme auf, die bei der Einführung einer Informationsgesellschaft in einem Schwellen- und Nachkriegsland bestehen. Neben technischen Aspekten ist vor allem die Wissenskluft zwischen Bevölkerungsschichten für diese neue Form sozialer Ungleichheit ausschlaggebend. Den Schwerpunkt legt die Autorin auf das Bildungs- und Bibliothekswesen, die Vermittlung von Informationskompetenz sowie auf den im Internet zur Verfügung stehenden Content. Darüber hinaus weist sie die Unzulänglichkeiten der bisher verwendeten Messverfahren zur Digitalen Kluft nach, die vor allem in der fehlenden Standardisierung begründet sind und darin, dass sie nicht die spezifische Situation der Schwellenländer berücksichtigen.
Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Sozialwissenschaften, Informationswissenschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Medienpädagogik.

Keywords

Bibliothekswesen Informationsarme Informationsgesellschaft Informationsreiche Internet Kommunikationswissenschaft Wissenskluft

Bibliographic information