Advertisement

© 2010

Gender and Economics

Feministische Kritik der politischen Ökonomie

  • Editors
  • Christine Bauhardt
  • Gülay Çağlar
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung

    1. Christine Bauhardt, Gülay Çağlar
      Pages 7-17
    2. Irene van Staveren
      Pages 18-48
  3. Im Fokus der feministischen Ökonomiekritik: Reproduktion und Care Ökonomie

  4. Transdisziplinäre Sichtweisen auf zentrale Konzepte der Ökonomik

  5. Wirtschaftspolitische Beiträge der feministischen Ökonomik

  6. Back Matter
    Pages 305-308

About this book

Introduction

Dieser Band führt umfassend in die feministische Diskussion zur politischen Ökonomie ein. Internationale Wissenschaftlerinnen aus den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften stellen hier eine systematische Kritik von Theorien und Modellen des traditionellen ökonomischen Denkens dar. Ausgehend von zentralen ökonomischen Kategorien wie Geld, Tausch und Rationalität werden alternative Perspektiven auf Handels-, Sozial- und Wirtschaftspolitik entwickelt.

Keywords

Engendering Gender Gender Studies Kritik der politischen Ökonomie Makroökonomie Reproduktion Wirtschaft Wirtschaftspolitik Wirtschaftswissenschaft Ökonom Ökonomie Ökonomik Ökonomisierung ökonomisches Denken

About the authors

Prof. Dr. Christine Bauhardt ist Leiterin des Fachgebiets Gender und Globalisierung an der Humboldt Universität zu Berlin.
Dr. Gülay Caglar ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Gender und Globalisierung an der Humboldt Universität zu Berlin.

Bibliographic information

  • Book Title Gender and Economics
  • Book Subtitle Feministische Kritik der politischen Ökonomie
  • Editors Christine Bauhardt
    Gülay Caglar
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92347-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-16485-4
  • eBook ISBN 978-3-531-92347-5
  • Edition Number 1
  • Number of Pages , 308
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

Pressestimmen:

"[...] erfreulich, dass sich feministische Ökonominnen und Sozialwissenschaftlerinnen verstärkt der Frage der Bedeutung der 'Care-Ökonomie' zuwenden." innovative - Zeitschrift des Nordelbischen Frauenwerks, 25 | Dezember 2011 - Mai 2012

"Sie [die Autorinnen] setzen selbst Maßstäbe - auch für die Weiterarbeit." Querelles-Net (www.querelles-net.de), 1-2011

"[...] kritische Auseinandersetzung mit dem Gender Bias ökonomischer Theorien ]...]." FEMINA POLITICA - Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 1-2011

"Die Herausgeberinnen haben zusammen mit zwölf Autorinnen ein sehr nützliches, informatives Buch erarbeitet." L'Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, 2-2011

"[...] inhaltlich breit gestreute[r] Einblick in aktuelle Debatten der feminstischen Ökonomiekritik." AEP Informationen (Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft), 3-2010

"Der [...] Sammelband ist ein hervorragendes Orientierungswerk der Makroökonomie jenseits traditionellen ökonomischen Denkens. Er bietet eine differenzierte Grundlage zur feministischen politischen Ökonomie, und zeigt zugleich alternative Perspektiven auf Handels-, Sozial- und Wissenschaftspolitik auf." Bulletin Info - Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien*41-2010

"Den Beiträgen ist ein sehr detaillierter Überblick über den Forschungsstand und die theoretischen Ansätze der Disziplin vorangestellt. Der Band ist als Sammelband konzipiert, zugleich aber auch als Einführungs- und Orientierungswerk zu lesen und schließt eine gravierende Lücke in der politökonomischen Literatur." www.pw-portal.de, 19.10.2010

"Insgesamt ein sehr empfehlenswerter, spannend geschriebener und vielschichtiger Sammelband zum hochaktuellen Themenkomplex Geld und Geschlecht." www.frauenberatenfrauen.at, 04.06.2010