Mobilitätsbezogene Einstellungen beim Übergang vom Kindesins Jugendlichenalter

Querschnittliche Altersvergleiche bei 14- bis 16-Jährigen

  • Authors
  • Thomas Bastian

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-15
  2. Thomas Bastian
    Pages 17-19
  3. Thomas Bastian
    Pages 21-58
  4. Thomas Bastian
    Pages 59-83
  5. Thomas Bastian
    Pages 85-106
  6. Thomas Bastian
    Pages 107-114
  7. Thomas Bastian
    Pages 115-142
  8. Thomas Bastian
    Pages 143-234
  9. Thomas Bastian
    Pages 235-242
  10. Back Matter
    Pages 243-349

About this book

Introduction

Der Übergang vom Kindes- in das Jugendlichenalter beinhaltet viele Veränderungen und neue Freiheitsgrade in fast allen Lebensbereichen. Vieles spricht dafür, dass sich gerade in der Frühadoleszenz wichtige mobilitätsbezogene Einstellungen und Werthaltungen konstituieren, die anschließend auch mit in die (Auto-)mobilität übernommen werden und dort das Verhalten entscheidend mitgestalten. Gerade in dieser Altersstufe läuft ein beschleunigter und in seiner Qualität sich rasch wandelnder Veränderungsprozess ab. Auf der Basis paralleler Erhebungen in drei Klassenstufen untersucht Thomas Bastian differentielle Unterschiede in den Altersgruppen der 14- bis 16-Jährigen. Die gewonnenen Erkenntnisse tragen dazu bei, Jugendliche, die den Einstieg in die Automobilität bewusst risikoreich avisieren, bereits frühzeitig zu identifizieren und zu betreuen.

Das Buch wendet sich an Dozenten und Studenten der Verkehrswissenschaften, der Entwicklungspsychologie und der Soziologie ebenso wie an Praktiker in diesen Bereichen, insbesondere an Polizeibeamte.

Keywords

Automobilität Elternhaus Freiheitsgrad Frühadoleszenz Mobilität Schule Verkehr

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92171-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17243-9
  • Online ISBN 978-3-531-92171-6
  • About this book