Advertisement

© 2010

Der Resilienzprozess

Ein Modell zur Bewältigung von Krankheitsfolgen im Arbeitsleben

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Ulrich Siegrist
    Pages 15-17
  3. Ulrich Siegrist
    Pages 25-29
  4. Ulrich Siegrist
    Pages 31-42
  5. Ulrich Siegrist
    Pages 43-45
  6. Ulrich Siegrist
    Pages 47-58
  7. Ulrich Siegrist
    Pages 59-105
  8. Ulrich Siegrist
    Pages 107-122
  9. Ulrich Siegrist
    Pages 123-125
  10. Back Matter
    Pages 127-131

About this book

Introduction

Fach- und Führungskräfte stellen sich häufig die Frage, wie sie unter widrigen Bedingungen bestehen können, ohne dadurch geschwächt zu werden oder wie sie im Idealfall sogar gestärkt aus Krisenzeiten hervorgehen können. Das ursprünglich aus der Pädagogik stammende Konzept der Resilienz bietet schlüssige Antworten auf diese Fragen. Inwiefern es allerdings auf die Erwachsenenwelt und das Arbeitsleben zu übertragen ist, ließ die Forschung lange Zeit offen. Ulrich Siegrist entwickelt – am Beispiel von krankheitsbedingten Belastungen im Arbeitsleben – ein wissenschaftliches Modell, das Resilienz als Prozess beschreibt und Wege zur Bewältigung von Krisen aufzeigt.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Psychologie sowie an Arbeits- und OrganisationspsychologInnen, TrainerInnen und BeraterInnen.

Keywords

Arbeit Arbeitsleben Führung Führungskräfte Gedeihen Macht Rekonvalenszenz Ressourcen Widerstandsfähigkeit widrige Umstände

About the authors

Ulrich Siegrist ist Arbeits- und Organisationspsychologe und beschäftigt sich mit Aspekten der Resilienz – des Gedeihens trotz widriger Umstände. Als Supervisor und Coach berät er Menschen in beruflichen Veränderungen und Krisensituationen.

Bibliographic information

Reviews

"Siegrist gelingt es, die Methode des persönlichen Gesprächs für die Resilienzforschung fruchtbar zu machen. Allein deshalb ist das Werk bereits lesenswert." www.socialnet.de, 21.06.2010