Wirkprozesse und personenbezogene Wirkungen von kollegialer Beratung

Theoretische Entwürfe und empirische Forschung

  • Authors
  • Kim-Oliver Tietze

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Kim-Oliver Tietze
    Pages 15-22
  3. Kim-Oliver Tietze
    Pages 111-128
  4. Kim-Oliver Tietze
    Pages 129-166
  5. Kim-Oliver Tietze
    Pages 167-190
  6. Kim-Oliver Tietze
    Pages 191-204
  7. Kim-Oliver Tietze
    Pages 205-224
  8. Back Matter
    Pages 225-283

About this book

Introduction

Kollegiale Beratung ist weit verbreitet - in Unternehmen, im Sozialbereich und in pädagogischen Berufsfeldern. Was kann kollegiale Beratung bewirken und wie lassen sich diese Wirkungen erklären? Hinter der einfachen Idee, dass sich Berufstätige in Gruppen wechselseitig und systematisch zu schwierigen Fällen aus der Berufspraxis beraten, steckt ein komplexes Gefüge von Wirkprozessen. Anhand der Evaluation eines 15 Monate umfassenden Programms wird gezeigt, dass kollegiale Beratung berufliche Beanspruchungen vermindern und berufliche Handlungskompetenzen steigern kann.

Keywords

Beratung Berufliche Handlungskompetenz Coaching Handlungskompetenz Intervention Intervision Kollegiale Beratung Kompetenz Kompetenzen Supervi berufliche Beanspruchung berufliche Handlungskompetenzen kollegiale Supervision kollegiales Coaching

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92155-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17224-8
  • Online ISBN 978-3-531-92155-6
  • About this book