Advertisement

© 2011

Vereinbarte Verbindlichkeit im administrativen Mehrebenensystem

Kommunalisierung im Sozialsektor

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Dieter Grunow, Hildegard Pamme, Karola Köhling, Jens Lanfer, Sandra Wißing
    Pages 9-15
  3. Dieter Grunow, Hildegard Pamme, Karola Köhling, Jens Lanfer, Sandra Wißing
    Pages 23-38
  4. Dieter Grunow, Hildegard Pamme, Karola Köhling, Jens Lanfer, Sandra Wißing
    Pages 39-50
  5. Dieter Grunow, Hildegard Pamme, Karola Köhling, Jens Lanfer, Sandra Wißing
    Pages 51-91
  6. Dieter Grunow, Hildegard Pamme, Karola Köhling, Jens Lanfer, Sandra Wißing
    Pages 92-163
  7. Dieter Grunow, Hildegard Pamme, Karola Köhling, Jens Lanfer, Sandra Wißing
    Pages 164-189
  8. Back Matter
    Pages 190-238

About this book

Introduction

Aus systemtheoretischer Sicht besteht die allgemeine Funktion des administrativen Systems in der Herstellung von Verbindlichkeit im Handeln und Entscheiden – sowohl innerhalb des öffentlichen Sektors als auch in dessen gesellschaftlichem Umfeld. Wie diese Verbindlichkeit im komplexen administrativen Mehrebenensystem, also im föderalen System Deutschlands, erreicht werden kann, wurde im Rahmen eines zweijährigen DFG-Forschungsprojektes anhand eines Praxisbeispiels aus Hessen untersucht. Dort wurde die Durchführungsverantwortung von sozialen Hilfen (und dafür benötigte Ressourcen) von der Landesebene auf die Kreise und kreisfreien Städte übertragen. Diese Kommunalisierung im Sozialsektor erweist sich als ein überaus anspruchsvoller Prozess, der eine neue Ausrichtung lokalhorizontaler und vertikaler Kooperation erfordert. Neben den Logiken lokaler Pfadabhängigkeiten und Vernetzungsmuster sind auch Interessen und Einflussnahmen der Landesebene weiterhin zu berücksichtigen. Die Studie zeigt, wie es in diesem Prozess zur Herausbildung interpersonalen Vertrauens und zur Veränderung von cognitive maps bei den beteiligten Akteuren kommen kann. Der flächendeckende Implementierungsprozess konnte zwar erfolgreich auf den Weg gebracht werden, die Herstellung flächendeckender Verbindlichkeit erweist sich aber einmal mehr als ein Prozess, für den zumindest in den Fällen mit unzureichender Ausgangslage ein „langer Atem“ erforderlich ist.

Keywords

Kommunalisierung Kommunalpolitik Local Governance Sozialpolitik Systemtheorie

About the authors

Prof. em. Dr. Dieter Grunow ist geschäftsführender Direktor des Rhein-Ruhr-Instituts für Sozialforschung und Politikberatung (RISP) an der Universität Duisburg-Essen.
Dr. Hildegard Pamme arbeitet an der Fachhochschule Münster/Fachbereich Sozialwesen.
Dipl. soz. wiss. Karola Köhling ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen.
Dipl. soz. wiss. Jens Lanfer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen.
Dipl. soz. wiss. Sandra Wißing ist Fachleiterin im Sozialwerk St. Georg.

Bibliographic information

  • Book Title Vereinbarte Verbindlichkeit im administrativen Mehrebenensystem
  • Book Subtitle Kommunalisierung im Sozialsektor
  • Authors Dieter Grunow
    Hildegard Pamme
    Karola Köhling
    Sandra Wißing
    Jens Lanfer
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92081-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-17789-2
  • eBook ISBN 978-3-531-92081-8
  • Edition Number 1
  • Number of Pages , 238
  • Number of Illustrations 26 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
  • Buy this book on publisher's site