Krisenpräventives Kommunikationsmanagement am Flughafen

Ein Modell der Public Relations für den erfolgreichen Umgang mit Krisen

  • Authors
  • Gabriela Maria Biesiadecka

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-19
  2. Einleitung: Airport-Transformationen und Kommunikationskrisenprävention

  3. Allgemeiner Teil: Krisenprävention und Kommunikationsmanagement

  4. Allgemeiner Teil: Kommunikationskrisenprävention an Flughäfen

About this book

Introduction

Im Rahmen der Krisenbekämpfung mit Hilfe von Public Relations ist der Aspekt der Prävention nicht mehr wegzudenken. Auch die schon existierenden Kommunikationsregeln müssen unter diesem Aspekt revidiert werden. Gabriela Maria Biesiadecka erarbeitet zunächst ein erweitertes Verständnis der Krisenprävention, um Prinzipien für das Kommunikationsmanagement zu entwickeln. Gegenstand ihrer Untersuchung sind Flughäfen, die spätestens seit der Liberalisierung und Privatisierung des Luftverkehrsmarktes verschiedenen Transformationen unterliegen. Ihre Situation erfordert eine effiziente Kommunikation. Die Autorin untersucht, welche krisenpräventiven Vorgehensweisen bei der Gestaltung der Kommunikationsprozesse an einzelnen Airports realisiert werden. Gleichzeitig entwirft sie eine Grundlage, auf der Flughäfen und andere sensible Unternehmen ihr Kommunikationsmanagement optimieren können.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Kommunikationswissenschaften sowie an Fach- und Führungskräfte im Bereich Public Relations, Unternehmenskommunikation und Marketing

Keywords

Airportmanagement Corporate Identity Dialogkonzeptionen Kommunikationsformen Kommunikationskrisenprävention Kommunikationsmanagement Kommunikationsverfahren Krisenkommunikation Public Relations

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91631-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-16143-3
  • Online ISBN 978-3-531-91631-6
  • About this book