Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie

Ein neues Paradigma in den Sozialwissenschaften

  • Editors
  • Christian Stegbauer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einführung

  3. Theoretische Bezugspunkte

  4. Methoden der Netzwerkforschung

    1. Front Matter
      Pages 213-213
    2. Lothar Krempel
      Pages 215-226

About this book

Introduction

In der Netzwerkanalyse und der Netzwerktheorie stehen Muster von Relationen im Mittelpunkt der Forschung. Die Netzwerkforschung knüpft zwar an Klassiker der Soziologie und an verschiedene theoretische Richtungen und bekannte Methoden an, durch das neue Paradigma der Netzwerkforschung ist aber in den letzten Jahren eine Vielfalt an theoretischen und empirischen Forschungsarbeiten angestoßen worden, die dieses Feld zum vielleicht dynamischsten Bereich in der Sozialforschung aufsteigen ließ. Dies liegt an der Tatsache, dass mit Hilfe der Netzwerkforschung Antworten auf zahlreiche noch nicht oder noch nicht ausreichend geklärte Fragen gegeben werden können.
Im Band werden wichtige Theoriestränge und methodische Zugänge, sowohl einführend als auch in Form neuester Forschungsergebnisse behandelt. Das Buch liefert einen Überblick über den „State of the Art“ in diesem Bereich.

Keywords

Empirische Sozialforschung Institution Methoden Politikwissenschaft Sozialtheorie Sozialwissenschaft Struktur Theorie, Soziologische

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91107-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15738-2
  • Online ISBN 978-3-531-91107-6
  • About this book