Wach- & Schließgesellschaft Deutschland

Sicherheitsmentalitäten in der Spätmoderne

  • Authors
  • Daniela Klimke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Pages 141-177
  3. Pages 217-225
  4. Back Matter
    Pages 226-262

About this book

Introduction

Das Buch behandelt ein stark diskutiertes Thema der Gegenwart: die Sicherheitsbedürfnisse, Schutzpraktiken, Opfererlebnisse und kriminalpolitischen Forderungen der Bevölkerung. Die Politik der Inneren Sicherheit beruft sich auf die Kriminalitätsfurcht der Bürger und erweitert ihren Verantwortungsbereich mit dem Ziel, sich an der Sicherheitsherstellung zu beteiligen. Die empirische Analyse der spätmodernen Sicherheitsmentalitäten zeigt, dass sich dieser Vorgang nur zögerlich in der Lebenswelt der Subjekte reflektiert. Der Umbau zur Marktgesellschaft schafft jedoch nutzbare Einfallstore für eine verschärfte Sicherheitspolitik.


Keywords

Gesellschaft Kriminalität Kriminologie Lebenswelt Opferer Sicherheitsgesellschaft Soziologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91068-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15828-0
  • Online ISBN 978-3-531-91068-0
  • About this book