Räume des Konsums

Über den Funktionswandel von Räumlichkeit im Zeitalter des Konsumismus

  • Editors
  • Kai-Uwe Hellmann
  • Guido Zurstiege

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einführung

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Kai-Uwe Hellmann
      Pages 9-15
  3. Konsumismus und Architektur

    1. Front Matter
      Pages 17-18
    2. Kai-Uwe Hellmann
      Pages 19-50
  4. Zur Produktion von Raum für den Konsum

    1. Front Matter
      Pages 67-68
    2. Karlheinz Wöhler
      Pages 69-86
    3. Robert V. Kozinets, John F. Sherry Jr., Benet DeBerry-Spence, Adam Duhachek, Krittinee Nuttavuthisit, Diana Storm
      Pages 87-118
  5. Zum Konzept des Konsums Dritter Orte

    1. Front Matter
      Pages 119-120
    2. Guido Zurstiege
      Pages 121-141
    3. Christian Schwarzenegger
      Pages 142-155
  6. Fußball, Clubs und Burning Men

    1. Front Matter
      Pages 157-158
    2. Christoph Jacke
      Pages 159-177
    3. Thomas Düllo
      Pages 178-194
  7. Nachwort

    1. Front Matter
      Pages 195-195
  8. Back Matter
    Pages 201-204

About this book

Introduction

Ob Offline oder Online, Räumlichkeit spielt für jede Form von Konsum eine wichtige Rolle. Alles Konsumieren geschieht in Räumen, an Orten, mit Bezug auf eine reale oder virtuelle Umgebung. Räume tragen zur Orientierung bei, sie liefern ein Koordinatensystem des Konsums. Konsum kann immer verortet werden. Konsum ist nie freischwebend, sondern durchweg geerdet, räumlich bestimmbar und räumlich bedingt. Doch ist Räumlichkeit nicht bloß eine notwendige Bedingung der Möglichkeit des Konsumierens, sondern kann auch selbst zum Gegenstand des Konsums werden. So werden neuerdings die verschiedensten Räume konsumiert, seien es Landschaften, Städte, Gebäude oder das Innenleben eines Warenhauses, eines Theaters, eines Flughafens. Dabei eignet sich prinzipiell jeder Raum zum Konsumieren, ob als Mittel oder Selbstzweck, und dies gilt keineswegs nur für kommerziell genutzte Räume - eine Entwicklung, die in den letzten fünfzehn Jahren an Bedeutung rasant zugenommen hat und Thema des vorliegenden Buches ist: die zunehmende Produktion und Konsumtion von Räumen als Mittel und Zweck.

Keywords

Individualität Konsum Markt Moderne Online Soziologie Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90779-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15203-5
  • Online ISBN 978-3-531-90779-6
  • About this book