Advertisement

Der Bologna-Prozess

Ein Wendepunkt europäischer Hochschulpolitik?

  • Authors
  • Thomas Walter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Einleitung und theoretischer Ansatz

  3. Hochschulpolitik in Europa Geschichte und Kontext

  4. Der Bologna-Prozess Prozess und Mechanismus

  5. Back Matter
    Pages 207-222

About this book

Introduction

Thomas Walter untersucht, ob der sogenannte "Bologna-Prozess" einen Wendepunkt der europäischen Hochschulpolitik darstellt, und wenn ja, an welchen Merkmalen sich das festmachen lässt. Hierfür skizziert er zunächst die wesentlichen Etappen der Geschichte der europäischen Hochschulpolitik. Der historische Kontext zeigt, dass neben der Europäischen Union auch der Europarat und die UNESCO eine zentrale hochschulpolitische Rolle gespielt haben. Für den Bologna-Prozess arbeitet der Autor zuerst entlang der Prozessentwicklung, dann anhand systematischer Aspekte wesentliche Merkmale heraus. Kernpunkt ist, dass es sich bei dem Bologna-Projekt um einen doppelten Prozess zur Neuordnung handelt: einerseits der europäischen Hochschulstrukturen, andererseits des Koordinierungsmodus europäischer Hochschulpolitik. Gesteuert wird dieser Neuordnungsprozess durch ein komplexes, hybrides und evolutionäres Arrangement.

Keywords

Bologna Bologna-Prozess Europa Europarat Europäische Union Europäische Union (EU) Hochschulpolitik Hochschulreform Hochschulstrukturen Kooperation UNESCO

Bibliographic information