Advertisement

© 2006

Arbeitsmarktintegration oder Haushaltskonsolidierung?

Interessen, Zielkonflikte und Ergebnisse kommunaler Beschäftigungspolitik

  • Editors
  • Petra Kaps
  • Fallstudie zu Möglichkeiten und Grenzen kommunaler Beschäftigungspolitik

Book

About this book

Introduction

Petra Kaps untersucht Strategien, Strukturen und Ergebnisse kommunaler Beschäftigungspolitik. Die Autorin arbeitet vorhandenes Wissen über deren Möglichkeiten und Grenzen systematisch auf und analysiert die kommunalpolitischen Entscheidungsprozesse sowie die Wirkungen von Beschäftigungsförderung am Beispiel der Stadt Halle (Saale). Aus den Ergebnissen der Literaturrecherche und der Fallstudie leitet sie Anforderungen an lokale Akteure für erfolgreiche Beschäftigungspolitik unter den Bedingungen von "Hartz IV" ab.

Keywords

Arbeitsmarkt Arbeitsmarktintegration Arbeitsmarktpolitik Beschäftigung Beschäftigungsförderung Fördermassnahmen Hartz Hartz IV Local Governance Policy Analysis

About the authors

Petra Kaps ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Bibliographic information

  • Book Title Arbeitsmarktintegration oder Haushaltskonsolidierung?
  • Book Subtitle Interessen, Zielkonflikte und Ergebnisse kommunaler Beschäftigungspolitik
  • Authors Petra Kaps
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90018-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-14913-4
  • eBook ISBN 978-3-531-90018-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XIII, 203
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

"Das Buch löst seinen Anspruch [...] ein. [...] Von Interesse dürfte das Werk dabei auch für Praktiker bei den Trägern der Arbeitsförderung sein, die hier vermutlich viele Problemstellungen sowie die teils widersprüchlichen Handlungsanforderungen und Resultate ihres Arbeitsalltags inhaltlich praxisnah aufgearbeitet und dabei gut lesbar wiederfinden." www.socialnet.de, 13.11.2006