Methoden kulturvergleichender Sozialforschung

Eine Einführung

  • Susanne Rippl
  • Christian Seipel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 9-11
  3. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 13-26
  4. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 27-61
  5. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 63-83
  6. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 85-102
  7. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 103-121
  8. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 123-152
  9. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 153-174
  10. Susanne Rippl, Christian Seipel
    Pages 175-176
  11. Back Matter
    Pages 177-192

About this book

Introduction

Der Kulturvergleich erlangt im Zuge der Globalisierung und Internationalisierung vieler Lebensbereiche eine zunehmende Bedeutung. Deutschsprachige Lehrbücher zu diesem Thema gibt es jedoch kaum. Ziel dieses Bandes ist es, eine praxisorientierte Einführung in die Methoden kulturvergleichender Forschung vorzulegen. Dabei werden insbesondere die Möglichkeiten und Grenzen kulturvergleichender Surveyforschung behandelt. Das Buch bietet eine solide Basis für einen kritischen Umgang mit kulturvergleichenden Studien, es vermittelt aber auch grundlegende Kenntnisse für die eigene Durchführung kulturvergleichender Forschung. Für die zweite Auflage wurden die Inhalte und die Literatur aktualisiert. Zu jedem Kapitel wurden Verständnisfragen eingefügt, um dem Leser eine Kontrolle des erworbenen Wissens zu ermöglichen.

Der Inhalt
Why culture matters.- Methodologische Debatten.- Ziele und Ablauf kulturvergleichender Studien.- Auswahlverfahren.- Fragebogenentwicklung.- Die Erfassung sozialer Kontexte.- Analysemöglichkeiten.- Möglichkeiten und Grenzen des Kulturvergleichs

Die Zielgruppen
Studierende und Lehrende der Soziologie, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Erziehungswissenschaft und Psychologie

Die Autoren
PD Dr. Susanne Rippl ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Technischen Universität Chemnitz.
Dr. Christian Seipel ist Akademischer Rat am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim.

.

Keywords

Ethnografie Eurozentrismus Kultur in sozialwissenschaftlichen Analysen Kulturrelativismus Kulturvergleich Methoden kulturvergleichender Studien Universalismus

Authors and affiliations

  • Susanne Rippl
    • 1
  • Christian Seipel
    • 2
  1. 1.ChemnitzGermany
  2. 2.HildesheimGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-19969-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2015
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-19968-9
  • Online ISBN 978-3-531-19969-6
  • About this book