Advertisement

Spielmotive und Spielertypen abseits des Mainstreams

Nutzungsmotive von kooperativen und kompetitiven Onlinerollenspielen

  • Harald Baumgartlinger

Part of the VS College book series (VSC)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Harald Baumgartlinger
    Pages 9-10
  3. Harald Baumgartlinger
    Pages 11-16
  4. Harald Baumgartlinger
    Pages 17-20
  5. Harald Baumgartlinger
    Pages 21-22
  6. Harald Baumgartlinger
    Pages 23-28
  7. Harald Baumgartlinger
    Pages 29-31
  8. Harald Baumgartlinger
    Pages 32-34
  9. Harald Baumgartlinger
    Pages 35-39
  10. Harald Baumgartlinger
    Pages 40-52
  11. Harald Baumgartlinger
    Pages 53-57
  12. Harald Baumgartlinger
    Pages 58-60
  13. Harald Baumgartlinger
    Pages 61-67
  14. Harald Baumgartlinger
    Pages 68-76
  15. Harald Baumgartlinger
    Pages 77-79
  16. Harald Baumgartlinger
    Pages 80-102
  17. Harald Baumgartlinger
    Pages 103-106
  18. Back Matter
    Pages 18-18

About this book

Introduction

Onlinerollenspiele sind spätestens seit dem Erfolg von World of Warcraft jedem ein Begriff. Der Primus des Genres repräsentiert gemeinsam mit einigen nahezu identischen Titeln insgesamt 85 Prozent der gespielten MMO(RP)Gs „Massively Multiplayer Online (Role-Playing) Games“. Während im Mainstream die kooperativen Spielerbeziehungen überwiegen, dominiert in alternativen MMOGs wie Darkfall Online der soziale Wettbewerb. Harald Baumgartlinger belegt anhand seiner Daten, dass sich in diesem Spiel sowohl die Spielerdemographie als auch die Motive der Spieler von den Mainstream MMOGs unterscheiden.

Keywords

Eskapismus Immersion Onlinerollenspiele Spielertypen Spielmotivation Virtuelle Welten

Authors and affiliations

  • Harald Baumgartlinger
    • 1
  1. 1.WienAustria

Bibliographic information