Bindung und Theory of Mind

Bildungsbezogene Gestaltung von Erzieherinnen-Kind-Interaktionen

  • Hannah Denker

Table of contents

About this book

Introduction

Bindungen von Kindern zu vertrauten Bezugspersonen gelten als sozial-emotionale Grundlage ihrer Entwicklung und Bildung. Neuere Forschungen belegen den Einfluss der Qualität der Interaktionserfahrungen auf die Aneignung kultureller Symbolsysteme wie der Sprache. Vor diesem Hintergrund entwickelt Hannah Denker ein integratives Theoriemodell zum Zusammenhang von Bindung und Theory-of-Mind-Entwicklung. Sie vertritt die These, dass die affektive und kognitive kindliche Entwicklung in reziproker Beziehung zueinander stehen und über stellvertretende Deutungen (Szenen geteilter Aufmerksamkeit, Mind-Mindedness, sustained shared thinking) positiv beeinflusst werden kann. Diskutiert werden u.a. didaktische Konsequenzen für eine bildungsbezogene Gestaltung von Erzieherinnen-Kind-Beziehungen.

Keywords

Bindung Erzieherinnen-Kind-Interaktion Frühpädagogik Mind-Mindedness Sozio-kognitive Entwicklung Theory of Mind

Authors and affiliations

  • Hannah Denker
    • 1
  1. 1.HildesheimDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-19243-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaft | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-19242-0
  • Online ISBN 978-3-531-19243-7
  • About this book