Advertisement

Adorno-Handbuch

Leben – Werk – Wirkung

  • Richard Klein
  • Johann Kreuzer
  • Stefan Müller-Doohm

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Leben

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Stefan Müller-Doohm
      Pages 3-11
    3. Sven Kramer
      Pages 12-18
    4. Stefan Müller-Doohm
      Pages 19-22
  3. Wahlverwandtschaften

    1. Front Matter
      Pages 23-23
    2. Stefan Müller-Doohm, Wolfgang Schopf
      Pages 25-29
    3. Hans-Ernst Schiller
      Pages 36-45
  4. Musik

    1. Front Matter
      Pages 57-57
    2. Gunnar Hindrichs
      Pages 59-70
    3. Richard Klein
      Pages 71-84
    4. Hans-Joachim Hinrichsen
      Pages 97-102
    5. Hans-Joachim Hinrichsen
      Pages 103-112
    6. Peter Uehling
      Pages 127-135
    7. Ludwig Holtmeier, Cosima Linke
      Pages 136-155
    8. Nikolaus Urbanek
      Pages 156-161
    9. Cosima Linke
      Pages 162-169
    10. Reinhard Kapp
      Pages 176-186
    11. Jürgen Vogt
      Pages 187-193
    12. Georg Mohr
      Pages 194-201
    13. Felix Diergarten
      Pages 202-205
    14. Susanne Kogler
      Pages 206-213
  5. Literatur und Sprache

    1. Front Matter
      Pages 215-215
    2. Thomas Zabka
      Pages 217-224
    3. Johann Kreuzer
      Pages 225-234
    4. Sven Kramer
      Pages 235-245
    5. Peter Uwe Hohendahl
      Pages 246-253
    6. Sonja Dierks
      Pages 254-264
    7. Wolfram Ette
      Pages 265-268
    8. Hans Rudolf Vaget
      Pages 269-272
  6. Gesellschaft

    1. Front Matter
      Pages 273-273
    2. Gunnar Hindrichs
      Pages 275-282
    3. Jürgen Ritsert
      Pages 283-291
    4. Angela Keppler
      Pages 307-315
    5. Larson Powell
      Pages 316-320
    6. Michael Schwarz
      Pages 321-331
    7. Markus Schroer
      Pages 332-337
    8. Christian Schneider
      Pages 338-350
    9. Micha Brumlik
      Pages 351-360
    10. Micha Brumlik
      Pages 361-373
  7. Philosophie

    1. Front Matter
      Pages 375-375
    2. Tilo Wesche
      Pages 377-385
    3. Josef Früchtl
      Pages 386-391
    4. Lore Hühn, Philipp Schwab
      Pages 392-401

About this book

Introduction

Das Handbuch präsentiert den Diskussionsstand zu Werk und Wirkung Theodor W. Adornos und bietet inhaltliche wie methodische Werkzeuge für die Auseinandersetzung mit dieser für die deutschsprachigen Geistes- und Sozialwissenschaften des 20. Jahrhunderts prägenden Gestalt. Dokumentation und Bestandsaufnahme einerseits, Kritik und Neudeutung andererseits sind die Ziele eines Unternehmens, in dem es nicht um die Verbreitung einer kodifizierten Lehre geht, sondern um die Darstellung und Analyse der Problemstellungen und Denkmöglichkeiten, für die Adorno exemplarisch steht. – Zentrales Anliegen des Handbuchs ist der spezifisch interdisziplinäre Charakter des Adornoschen Philosophierens. Dessen Potential erschöpft sich nicht in fachgebundener Forschung, sondern wird in der kritischen Verschränkung von Kunst, Musik, Philosophie und den Fachwissenschaften virulent. Für schulbedingte Verengungen ist kein Platz. Die über 40 Beiträger lassen vielmehr die verschiedenen Zugangsweisen und Temperamente in der Auseinandersetzung mit Adornos Werk deutlich werden.

Für die 2. Auflage wurde das Handbuch grundlegend durchgesehen, aktualisiert und um 17 Einträge erweitert. 

Keywords

Dialektik der Aufklärung Theodor W. Adorno Martin Heidegger Adorno-Handbuch Interpretation

Editors and affiliations

  • Richard Klein
    • 1
  • Johann Kreuzer
    • 2
  • Stefan Müller-Doohm
    • 3
  1. 1.HorbenGermany
  2. 2.WuppertalGermany
  3. 3.OldenburgGermany

Bibliographic information