Advertisement

Faust-Handbuch

Konstellationen – Diskurse – Medien

  • Carsten Rohde
  • Thorsten Valk
  • Mathias Mayer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Paradigmen des Mythos

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Dirk Niefanger
      Pages 23-32
    3. Albert Meier, Ingo Vogler, Carsten Rohde
      Pages 42-51
    4. Mark-Georg Dehrmann
      Pages 52-60
  3. Faust, der Schwarzkünstler – 1500 bis 1750

    1. Front Matter
      Pages 61-61
    2. A Gattungs- und Mediengeschichte

      1. Dieter Martin
        Pages 62-71
      2. Dieter Martin
        Pages 72-79
      3. Dieter Martin
        Pages 80-84
      4. Petra Maisak
        Pages 85-90
    3. B Problem- und Kulturgeschichte

      1. Jörg Wesche
        Pages 98-104
      2. Maximilian Bergengruen
        Pages 105-112
      3. Antje Wittstock
        Pages 113-120
      4. Nicolas Detering
        Pages 121-128
      5. Tilo Renz
        Pages 129-136
      6. Karin Vorderstemann
        Pages 137-144
  4. Faust, das Genie – 1750 bis 1850

    1. Front Matter
      Pages 145-145
    2. A Gattungs- und Mediengeschichte

      1. Mathias Mayer
        Pages 146-153
      2. Nikolas Immer
        Pages 154-162
      3. Thorsten Valk
        Pages 163-173
      4. Alexander Rosenbaum
        Pages 174-184
      5. Carsten Rohde
        Pages 185-193
    3. B Problem- und Kulturgeschichte

      1. Michael Multhammer, Carsten Rohde
        Pages 194-201
      2. Alexander Košenina
        Pages 202-209
      3. Mathias Mayer
        Pages 210-218
      4. David E. Wellbery
        Pages 219-226
      5. Arnd Beise
        Pages 227-236
      6. Annette Simonis, Alexandra Müller
        Pages 237-243
      7. Gesa von Essen
        Pages 244-253
      8. Burkhard Meyer-Sickendiek
        Pages 254-261
      9. Mark-Georg Dehrmann
        Pages 262-272
  5. Faust und das ›Faustische‹ – 1850 bis 1945

    1. Front Matter
      Pages 273-273
    2. A Gattungs- und Mediengeschichte

      1. Sabine Doering
        Pages 274-283
      2. Carsten Rohde
        Pages 284-294
      3. Cord-Friedrich Berghahn
        Pages 295-305
      4. Johannes Rößler
        Pages 306-315
      5. Stefan Keppler-Tasaki
        Pages 316-325
      6. Carsten Rohde
        Pages 326-332
      7. Christiane Holm, Nerina Santorius
        Pages 333-338
    3. B Problem- und Kulturgeschichte

      1. Dorothee Kimmich
        Pages 348-356
      2. Ralf Klausnitzer
        Pages 357-365
      3. Roman Lach
        Pages 366-375
      4. Robert Leucht
        Pages 376-382
      5. Philip Ajouri
        Pages 383-389
      6. Toni Tholen, Volker Pietsch
        Pages 390-398

About this book

Introduction

Die Fabel vom Schwarzkünstler Faust gehört zu den großen Stoffen der Weltliteratur. Ihre Ursprünge liegen in der Umbruchszeit zwischen Mittelalter und Neuzeit, durch Goethes Bearbeitung erlangte sie Weltruhm. Daneben stehen zahlreiche Adaptionen in allen Kulturen, in den unterschiedlichsten Künsten und Medien. Das Faust-Handbuch bietet erstmals einen umfassenden und systematischen Überblick über diesen ‚Stoff aller Stoffe‘. Der erste Teil beleuchtet allgemeine literatur- und kulturwissenschaftliche Aspekte des Faust-Stoffes in epochenübergreifenden Längsschnitten. Der Hauptteil gliedert die Stoffgeschichte in vier Epochen und behandelt in einer Vielzahl von Einzelartikeln wichtige Stationen sowohl der Gattungs- und Mediengeschichte als auch der Problem- und Kulturgeschichte.

Keywords

Aristoteles-Rezeption Faust Handbuch Mythos Rezeption Wirkung

Editors and affiliations

  • Carsten Rohde
    • 1
  • Thorsten Valk
    • 1
  • Mathias Mayer
    • 2
  1. 1.Klassik Stiftung WeimarWeimarDeutschland
  2. 2.Universität AugsburgAugsburgDeutschland

Bibliographic information