Advertisement

Bild – Präsenz – Symbol

Susanne Langers Philosophie des Bildes

  • Nico Brömßer
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Nico Brömßer
    Pages 1-11
  3. Nico Brömßer
    Pages 13-186
  4. Nico Brömßer
    Pages 423-571
  5. Nico Brömßer
    Pages 573-576
  6. Back Matter
    Pages 577-594

About this book

Introduction

Den Bildbegriff verwendet die unterschätzte US-amerikanische Philosophin Susanne Langer argumentativ in allen drei Phasen ihres Denkens, ohne den Begriff bildtheoretisch zu fundieren. Versucht man nun diesen Bildbegriff vergleichend mit semiotischen oder phänomenologischen Bildtheorien zu diskutieren, so erlangt ihre Philosophie des Bildes nur dann die erforderliche Stringenz, wenn man die gegenwärtigen Bildtheorien einer grundlegenden Kritik unterzieht. Mit Langer erscheint u.a. Husserls Bildkonstitutionstheorie in einem neuen, aber ursprünglicheren Licht, wodurch sich eine komplementäre Bildtheorie abzeichnet, in der semiotische und phänomenologische Aspekte konstitutiv sind.

Der Inhalt

  • Logik als Hintergrund einer Bildtheorie
  • Bildobjekt im Gewand des präsentativen Symbols
  • Raumillusion eines jeden Bildes

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Philosophie mit dem Schwerpunkt phänomenologische und semiotische Bildtheorie
  • Fachkräfte in den Bereichen Medienwissenschaft, Bildtheorie, Phänomenologie und Semiotik

Der Autor

Nico Brömßer ist derzeit als Grundschullehrer tätig.

Keywords

Bildbewusstsein Analoge Form Zeichen Bildobjekt triadische BIldontologie dualistische Bildontologie Phänomenologie Semiotik Susanne Langer Edmund Husserl Bildbegriff Bildkonstitution Bild

Authors and affiliations

  • Nico Brömßer
    • 1
  1. 1.DresdenGermany

Bibliographic information