Advertisement

© 2018

Theodor Fontane

Realismus, Redevielfalt, Ressentiment

Book

Table of contents

About this book

Introduction

Das literarische Werk Theodor Fontanes ist erstaunlich gegenwärtig geblieben. Denn er gestaltete Individuen in gesellschaftlichen Verstrickungen, deren Muster bis heute fortbestehen. Dabei registrierte er, wie die jüngste Forschung zeigt, neue Entwicklungen in Politik, Kultur, Medien, Technik. Dieses Buch stellt Fontanes modernen Realismus als eine Kunst dar, Redevielfalt zu inszenieren: Gruppensprachen und Sprachspiele, Diskurse und Ideologien, Mentalitäten und Vorurteile. So regen seine Werke Nachdenken an über Weisheiten und Dummheiten, soziale Distinktionsregeln, Geschlechterrollen, Nationalstereotype. Sie führen sogar Ressentiments des Autors selbst wie etwa gegenüber Juden oft so vor, dass Leser sie durchschauen und sich von ihnen distanzieren können.

Keywords

Poetischer Realismus Lyrik Roman Deutsche Literaturgeschichte Literarischer Antisemitismus Preußen

Authors and affiliations

  1. 1.Deutsche LiteraturUniversität zu KölnKölnDeutschland

About the authors

Norbert Mecklenburg ist Professor em. für Deutsche Literatur an der Universität zu Köln.

Bibliographic information