Advertisement

© 1998

Die Macht der Metaphern

Blitz, Erdbeben und Kometen im Gefüge der Aufklärung

  • Authors
Book

About this book

Introduction

Dass Naturmetaphern seit 1750 die politischen Diskurse verstärkt auch in Deutschland bestimmten und die geschichtlichen Vorgänge charakterisierten, ist mittlerweile hinreichend bekannt. Dennoch, und das wurde bisher weitgehend vernachlässigt, war in solchen Metaphern immer auch ein bestimmtes Verständnis von Natur präsent. Sie bewirkten nicht nur eine Meisterung geschichtlicher Problemlagen, sondern politische Blitz-, Erdbeben- und Kometenmetaphern dienten dazu, die als bedrohlich empfundenen Elemente selbst zu bezwingen. Im Sinne einer »historischen Semantik« und mit reichem Zugriff auf neue aussagekräftige Quellen arbeitet der Autor entsprechende metaphorische Verschiebungen vom Ende des 18. Jahrhunderts bis zum Ende des 19. Jahrhunderts heraus. Eingebettet in einen mentalitätsgeschichtlichen Ansatz zeigt sich: Die im 18. Jahrhundert verbreitete Ästhetisierung der Natur weicht politisierenden Aneignungsmustern, welche die unberechenbaren natürlichen Elemente noch offensiver in einen menschlichen Verfügungsraum ziehen.

Keywords

19. Jahrhundert Aufklärung Autor Blitz Deutsch Deutschland Diskurs Erdbeben Gebet Macht Metapher Natur Quelle Raum Semantik

Bibliographic information

  • Book Title Die Macht der Metaphern
  • Book Subtitle Blitz, Erdbeben und Kometen im Gefüge der Aufklärung
  • Authors Olaf Briese
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-476-04287-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998
  • Publisher Name J.B. Metzler, Stuttgart
  • eBook Packages J.B. Metzler Humanities (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-476-45192-7
  • eBook ISBN 978-3-476-04287-3
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XVI, 312
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Modern Philosophy
    Philosophy of Language
  • Buy this book on publisher's site