Advertisement

© 1995

Neue Sachlichkeit im Roman

Neue Interpretationen zum Roman der Weimarer Republik

  • Editors
  • Sabina Becker
  • Christoph Weiß
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Sabina Becker
    Pages 7-26
  3. Reiner Wild
    Pages 27-48
  4. Hans Wagener
    Pages 49-68
  5. Walter Fähnders
    Pages 69-88
  6. Erhard Schütz, Matthias Uecker
    Pages 89-111
  7. Dieter Mayer
    Pages 131-156
  8. Andrea Jäger
    Pages 157-175
  9. Helga Karrenbrock
    Pages 176-194
  10. Sabina Becker
    Pages 212-234
  11. Karl Prümm
    Pages 255-272
  12. Doris Rosenstein
    Pages 273-290
  13. Inge Stephan
    Pages 291-313
  14. Christoph Weiß
    Pages 314-332

About this book

Introduction

Die in diesem Band versammelten Aufsätze sind den neusachlichen Tendenzen im Roman der Weimarer Republik gewidmet und untersuchen, inwieweit inhaltliche und formale Forderungen und Elemente der Neuen Sachlichkeit Eingang in Romane der zwanziger und frühen dreißiger Jahre gefunden haben; sie diskutieren aber zugleich signifikante Differenzen und Modifikationen.

Keywords

Interpretation neue Sachlichkeit Roman Weimarer Republ

About the authors

Die Herausgeber: Sabina Becker, geb. 1961; Studium der Germanistik, Komparatistik und Hispanistik in Saarbrücken; 1992 Promotion; wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fachrichtung Germanistik der Universität des Saarlandes; arbeitet z.Zt. an einer Monographie und Dokumentation der Neuen Sachlichkeit. Christoph Weiß, geb. 1959; Studium der Germanistik, Komparatistik und Soziologie in Saarbrücken und Frankfurt/M.; 1992 Promotion; wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Mannheim.

Bibliographic information