Advertisement

© 1991

Ästhetik des Nihilismus

Von der Romantik zum Modernismus

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Aspekte des Nihilismus

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Bruno Hillebrand
      Pages 3-17
    3. Bruno Hillebrand
      Pages 18-36
    4. Bruno Hillebrand
      Pages 37-67
    5. Bruno Hillebrand
      Pages 68-93
    6. Bruno Hillebrand
      Pages 94-137
  3. Zum Thema Verneinung

    1. Front Matter
      Pages 139-139
    2. Bruno Hillebrand
      Pages 141-157
    3. Bruno Hillebrand
      Pages 212-237

About this book

Introduction

Von Nietzsche bis Heidegger. Der Nihilismus als Geistesphänomen und Erlebnis zeigt sich zum ersten Mal in der deutschen Romantik. Er stand im Zentrum von Philosophie und Literatur im 19. Jahrhundert. Im 20. Jahrhundert hat sich der Nihilismus als Kulturphänomen - im Bereich aller Künste - fest etabliert. Mit Blick auf die Herkunft, vor allem auf Nietzsche, beschreibt Bruno Hillebrand die Geschichte der Ästhetik des Nihilismus.

Keywords

Ästhetik Friedrich Nietzsche Martin Heidegger Philosophie

Bibliographic information

  • Book Title Ästhetik des Nihilismus
  • Book Subtitle Von der Romantik zum Modernismus
  • Authors Bruno Hillebrand
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-476-03379-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name J.B. Metzler, Stuttgart
  • eBook Packages J.B. Metzler Humanities (German Language)
  • Hardcover ISBN 978-3-476-00781-0
  • eBook ISBN 978-3-476-03379-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VI, 237
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Aesthetics
    Philosophy, general
  • Buy this book on publisher's site