Advertisement

© 2000

Ansätze zu einer Archäologie der Literatur

Mit einem Versuch über Jahnns Prosa

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Einleitung

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Jochen Hengst
      Pages 11-20
  3. Eine Werkstatt der Literaturarchäologie: Foucault mit Lacan

    1. Front Matter
      Pages 21-21
    2. Jochen Hengst
      Pages 23-43
    3. Jochen Hengst
      Pages 44-67
    4. Jochen Hengst
      Pages 68-107
    5. Jochen Hengst
      Pages 108-174
    6. Jochen Hengst
      Pages 175-224
  4. Sprach-Figurationen der Prosa Jahnns

    1. Front Matter
      Pages 225-225
    2. Jochen Hengst
      Pages 227-258
    3. Jochen Hengst
      Pages 259-303
    4. Jochen Hengst
      Pages 304-349
    5. Jochen Hengst
      Pages 350-392
  5. Epilog

    1. Front Matter
      Pages 483-483
    2. Jochen Hengst
      Pages 485-492
  6. Back Matter
    Pages 493-522

About this book

Introduction

Die Würdigung Michel Foucaults gilt hierzulande nahezu ausschließlich seinem philosophischen oder soziologischen Werk. Von den Literaturwissenschaftlern wird der Beitrag, den sein Denken für ihre Disziplin bedeutet, noch immer unterschätzt, wenn nicht gar bewusst verschwiegen oder entstellt. Dabei bleibt unberücksichtigt, dass das Fundament des Foucaultschen Werkes um eine sehr ungewöhnliche Auseinandersetzung mit der Literatur zirkuliert. Es geht um die Rückkehr zu einer beschreibenden analytischen Verfahrensweise, die den literarischen Gegenstand, statt ihn als das Werk eines Autorwillens zu interpretieren und nach dessen verborgenen Intentionen, Wünschen und Kritiken zu fahnden, als das Archiv verschiedener kontingenter Aussagen auffasst. Das Programm der Foucaultschen Verfahrensweise besteht daher nicht mehr in einer Interpretation, die nur erfindet, sondern in einer Amplifizierung ihrer Archivalien, die in Erscheinung treten lässt, was sie nur verschweigen können. Dieses Kernanliegen Foucaults wird unter dem Terminus »Literaturarchäologie« anhand seiner frühen Schriften nachgezeichnet, mit Überlegungen Jacques Lacans konfrontiert und mit der Prosa Hans Henny Jahnns in Dialog gesetzt.

Keywords

Archäologie Interpretation Literatur Literaturwissenschaft Prosa

About the authors

Der Autor: Jochen Hengst lebt als Literaturwissenschaftler in Hannover. Veröffentlichungen zur Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts. Habilitation mit vorliegender Arbeit an der Universität Hannover.

Bibliographic information

  • Book Title Ansätze zu einer Archäologie der Literatur
  • Book Subtitle Mit einem Versuch über Jahnns Prosa
  • Authors Jochen Hengst
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-476-02740-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000
  • Publisher Name J.B. Metzler, Stuttgart
  • eBook Packages J.B. Metzler Humanities (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-476-45249-8
  • eBook ISBN 978-3-476-02740-5
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VIII, 516
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Literature, general
  • Buy this book on publisher's site