Advertisement

© 2000

»Des Gedankens Senkblei«

Studien zur Sprachauffassung Heinrich von Kleists 1799 – 1806

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Einleitung

    1. Gabriele Kapp
      Pages 13-18
  3. Annäherungen: Aspekte der kleisttypischen Wirkungsästhetik in der Schwellenzeit um 1800

  4. 1799–1801: Zwischen Sprachskepsis und Sprachexperiment. Die frühen Briefe

  5. 1805–1806: Dädalus der Sprache

  6. Back Matter
    Pages 427-447

About this book

Introduction

Die besondere Auffassung von Sprache lässt den Dichter Kleist gleichzeitig als Grenzgänger zwischen spätaufklärerischen und romantischen Positionen wie auch als Vorläufer der Moderne hervortreten.

Keywords

18. Jahrhundert 19. Jahrhundert Europa Literatur Moderne Romantik Sprache Sprachwissenschaft

About the authors

Die Autorin: Gabriele Kapp, nach dem Kunststudium an der Folkwangschule Essen Tätigkeit als freie Illustratorin und Designerin. Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Pädagogik in Düsseldorf und Essen, zuletzt in Bochum. Freie Mitarbeit im Verlagslektorat. Promotion 1999 mit der vorliegenden Arbeit. Lehrbeauftragte an der Universität Gesamthochschule Essen.

Bibliographic information