Advertisement

Literatur und Wissen

Ein interdisziplinäres Handbuch

  • Editors
  • Roland Borgards
  • Harald Neumeyer
  • Nicolas Pethes
  • Yvonne Wübben

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-2
  2. Yvonne Wübben, Christian Klein, Christina Brandt, Ernst Müller, Harald Neumeyer, Armin Schäfer et al.
    Pages 3-54
  3. Roland Borgards, Johannes F. Lehmann, Benjamin Bühler, Daniela Gretz, Peter Schnyder, Franziska Bomski et al.
    Pages 55-167
  4. Roland Borgards, Nicolas Pethes, Solvejg Nitzke, Christian Soboth, Stephanie Waldow, Christian Begemann et al.
    Pages 169-228
  5. Nicolas Pethes, Tilmann Köppe, Heinrich Bosse, Ralf Klausnitzer, Michael Gamper, Tom Kindt et al.
    Pages 229-298
  6. Harald Neumeyer, Jörg Robert, Harald Neumeyer, Alexander Kling, Jörg Dünne, Christiane Frey et al.
    Pages 299-419
  7. Back Matter
    Pages 421-439

About this book

Introduction

Schnittstellenforschung. Mit Beginn der Kulturwissenschaften und durch die kulturelle Wende in der Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts formte sich ein erweitertes Kulturverständnis. Fallen in diesem Sinne die Grenzen zwischen Wissenschaft und Literatur, wird der Blick auf deren Berührungspunkte frei: Welches sind die thematischen, formalen und konzeptionellen Schnittstellen? Das Handbuch beantwortet diese Fragen und zeigt zentrale Wissenskonzepte (z. B. Metapher, Denkfigur, Schrift), aber auch, wie vernetzt Literatur mit den verschiedenen Wissenschaften ist.

Keywords

Wissenschaftsgeschichte Kulturwissenschaft Wissenschaft Poetologie Evolution

Bibliographic information